CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko eines schnellen Geldverlustes. 78.1 % der Kleinanlegerkonten machen Verluste beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.
US Deutsch

Coinbase Aktie Prognose: Ist COIN Aktie ein „Kauf“ inmitten des Krypto-Einbruchs?

Von Capital.com Research Team


Aktualisiert

Coinbase-Aktie-Prognose

Suchen Sie nach der aktuellsten Coinbase Aktie Prognose? Unsere Coinbase Aktie Analyse basiert auf Daten aus verschiedenen Vorhersage-Quellen. Die Grundlage ihrer COIN Kurs Prognose ist die Einschätzungen der Kursentwicklung durch Matktexperten. Sie können sich jedoch irren. Auch der bisherige Kursverlauf ist keine Garantie für die Coinbase Aktie Tendenz in der Zukunft.

Das Risiko, dass russische Oligarchen Kryptowährungen nutzen, um die vom Westen verhängten Wirtschaftssanktionen zu umgehen, ist nach Ansicht von Brian Armstrong, dem CEO einer der führenden Börsen, Coinbase, nicht sehr hoch.

In einer Reihe von Tweets erklärte er heute, den 4. März, das Unternehmen werde sich an das Gesetz halten, lehnte es aber ab, alle Russen zu verbannen. Er fügte hinzu: „Wir überprüfen Menschen, die sich bei unseren Diensten registrieren, anhand globaler Beobachtungslisten, und blockieren Transaktionen von IP-Adressen, die möglicherweise zu sanktionierten Personen oder Organisationen gehören, genau wie jedes andere regulierte Finanzdienstleistungsunternehmen.“

Die Börse widersetzt sich dem Druck, Russen von der Börse auszuschließen, die versuchen könnten, Kryptowährungen zu verwenden, um die Sanktionen zu umgehen. Armstrong erklärte, er halte das für unwahrscheinlich, „weil es sich um einen offenen Ledger handelt und der Versuch, viel Geld durch Krypto zu schmuggeln, besser nachvollziehbar wäre als die Verwendung von Bargeld, Kunst, Gold oder anderen Vermögenswerten in US-Dollar“.

Der Aktienkurs der börsennotierten Krypto-Plattform stieg zwar an, als die russischen Panzer am 24. Februar in der Ukraine einrollten, aber er befindet sich immer noch in einem Abwärtstrend. Mit dem heutigen Absturz auf 176 $ hat die Aktie seit dem Höchststand im November letzten Jahres mehr als die Hälfte ihres Wertes verloren. 

Dies ist zum Teil auf die Volatilität des Kryptomarktes zurückzuführen, die die Einnahmen des Unternehmens beeinträchtigt. 

Coinbase verdient sein Geld mit einer Gebühr, die sich nach der Größe des Auftrags richtet. Wenn also die Preise für die gleiche Anzahl von Transaktionen fallen, sinken die Gebühren von Coinbase - und damit auch die Einnahmen. 

Kann die COIN-Aktie wieder mit der positiven Marktstimmung der ersten Handelstage rechnen oder wird es 2022 eine weitere glanzlose Performance geben?

Aktueller Coinbase-Kurs und seine wichtigsten Treiber

Coinbase-Aktie-News

Coinbase ging am 14. April 2021 an die Nasdaq-Börse. Am gleichen Tag erreichte Bitcoin (BTC) sein Allzeithoch von 64.863 $. Die COIN-Aktien beendeten den ersten Handelstag bei 328,29 $, was der Aktie eine anfängliche Marktkapitalisierung von 85,8 $ Milliarden bescherte. 

Die Aktien wurden zum Preis von 381 $ angeboten und sprangen auf den Höchststand von 429,54 $, bevor sie unter ihren Startkurs fielen. Der COIN-Kurs lag aber immer noch deutlich über dem Referenzpreis von 250 $.  

Am 19. Mai 2021 markierte die Aktie ihren Tiefststand von 208,00 $ und erholte sich allmählich auf ihr aktuelles Kursniveau von rund 240,72 $ (Stand: 5. Juli 2021). Anfang Oktober lag der Wert bei 221 $ und stieg um 52 Prozent auf 322 $. Am 11. November notierte das Wertpapier bei 339 $, nachdem die Geschäftsergebnisse des 3. Quartals die Analysten enttäuscht hatten und es um 15 Prozent gefallen war. Der Nettoumsatz von 1,2 $ Milliarden war mehr als dreimal so hoch wie im gleichen Zeitraum 2020. Der Nettogewinn von 406 $ Millionen war viermal so hoch wie im 3. Quartal 2020. Beide Werte waren jedoch deutlich geringer als im 2. Quartal.

Heute, den 4. März, liegt der Kurs bei 175 $ - weniger als die Hälfte des Preises am 9. November. 

Am 12. Januar gab Coinbase bekannt, dass es regulierte Krypto-Derivate auf den Markt bringen will, und zwar über das Partner-Ökosystem seiner neuen Akquisition FairX, einer von der Commodity Futures Trading Commission regulierten Derivatebörse. 

„Mit der Zeit planen wir, die Infrastruktur von FairX zu nutzen, um allen Coinbase-Kunden in den USA Krypto-Derivate anzubieten“, so das Unternehmen.

Der Deal gab den Aktien einen dringend benötigten fünfprozentigen Schub. Coinbase (COIN) ging im April 2021 an die Börse und feierte sein Debüt zu einer Zeit, als Kryptowährungen, darunter Bitcoin und Ethereum (ETH), in der Nähe von Rekordhöhen gehandelt wurden. Der Kurs ist von seinem Eröffnungswert von 380 $ auf 211 $ gesunken.  

Am 23. Januar veröffentlichte Coinbase, vorgewarnt durch einen Artikel der Financial Times, eine Erklärung, in der es heißt, dass es „Entscheidungen über die Auflistung von Vermögenswerten nicht mit Personen koordiniert, die nicht direkt an unserem Überprüfungs- und Auflistungsprozess beteiligt sind“. In dem FT-Artikel wurde behauptet, das Unternehmen verwische die „Trennung zwischen Market-Maker und Investor“. Coinbase hat eine Venture-Abteilung, die in eine Reihe von Kryptowährungen investiert.

Am 15. Februar kündigte das Unternehmen seine Pläne an, im Jahr 2022 bis zu 2.000 Mitarbeiter in den Bereichen Produkt, Engineering und Design einzustellen, um insbesondere die „enormen Produktmöglichkeiten für die Zukunft von Web3“ zu nutzen. 

Coinbase-Kurstreiber

Was sind die wichtigsten Faktoren, die den Kurs der COIN-Aktie beeinflussen? Zu den häufigsten davon gehören:

  • Geschäftsergebnisse: Der Umsatz von Coinbase im 1. Quartal übertrifft die Performance im Gesamtjahr 2020

Coinbase, eine der größten Kryptobörsen der Welt, hatte am 31. Januar 2022 über 89 Millionen verifizierte Nutzer, gegenüber 43 Millionen Ende Dezember 2020. 

Am 13. Mai 2021 meldete das Unternehmen vorläufige Ergebnisse für das 1. Quartal mit 6,1 Millionen monatlich transagierenden Nutzern (monthly transacting users, kurz: MTUs), gegenüber 2,8 Millionen am Ende des 4. Quartals. 

Das Unternehmen hatte 223 $ Milliarden an Krypto-Assets auf seiner Plattform, was einem Marktanteil von 11,3 Prozent entspricht. Mehr als die Hälfte der Vermögenswerte, 122 $ Milliarden, werden von Finanzinstituten und nicht von Privatanlegern gehalten, was das zunehmende Interesse an Kryptowährungen seitens traditioneller Finanzunternehmen widerspiegelt.

Coinbase meldete für das Quartal einen Umsatz von 1,8 $ Milliarden und übertraf damit die erwirtschafteten 1,3 $ Milliarden im Gesamtjahr 2020. Laut dem Prospekt, der bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wurde, verdoppelte sich der Umsatz im Jahr 2020 von 533,7 $ Millionen im Jahr 2019. 

Das Unternehmen erzielte im 1. Quartal einen Nettogewinn von rund 771 $ Millionen, verglichen mit 322,3 $ Millionen im Gesamtjahr 2020.

Coinbase geht davon aus, dass die Zahl seiner MTUs im Jahr 2021 durchschnittlich vier bis sieben Millionen betragen wird, je nach Marktkapitalisierung der Kryptowährungen und Preisvolatilität. Außerdem rechnet man mit weiter steigendem institutionellem Interesse.

Geschäftsergebnisse: Der Umsatz von Coinbase im 1

  • Die Entwicklung des Kryptomarktes: Preiszyklen

Die Aktivitäten auf der Coinbase-Plattform schwanken im Einklang mit den Preisen für Bitcoin (BTC) und Altcoins. Das Unternehmen erwirtschaftet mehr als 90 Prozent seiner Einnahmen aus Transaktionsgebühren, was seine finanzielle Leistung vom Handelsvolumen abhängig macht.

Die massive Krypto-Rallye im 1. Quartal weckte die Aufmerksamkeit der Investoren und die Zahl von Menschen, die mit Kryptowährungen zum ersten Mal gehandelt hatten, nahm zu.

Die Kryptomärkte haben seit 2010 vier große Preiszyklen erlebt, die typischerweise zwei bis vier Jahre gedauert haben, sagte das Unternehmen in seinem Finanzupdate. Die Zyklen haben die Marktkapitalisierung der Kryptowährung erheblich erhöht und neue Nutzer angezogen. Coinbase erklärte:

„Diese Zyklen können sehr volatil sein, und deshalb messen wir unsere Performance über Preiszyklen anstelle von Quartalsergebnissen. Wir glauben, dass wir über diese Preiszyklen hinweg langfristigen Wert schaffen können.“

Das Unternehmen fügte hinzu: „In Bezug auf die Ausgaben beabsichtigen wir, Investitionen zu priorisieren, auch in Zeiten, in denen wir einen Rückgang des Bitcoin-Preises sehen könnten. Dies liegt daran, dass wir der Ansicht sind, dass die Skalierung für die Erreichung unserer Mission von zentraler Bedeutung ist und sich noch in einem frühen Stadium der Entwicklung dieser Branche befindet.“

Der jüngste Einbruch des Coinbase-Aktienkurses wurde durch den starken Rückgang des Kryptomarktes angetrieben, der Angst, Unsicherheit und Zweifel (engl.: fear, uncertainty, and doubt; kurz: FUD) unter Investoren und Tradern auslöst.

Die Ankündigung von Tesla, Bitcoin (BTC) nicht mehr als Zahlungsmittel zu akzeptieren, und das chinesische Verbot von Kryptowährungsdiensten haben den Markt und schließlich auch die Coinbase-Aktie unter Druck gesetzt. 

  • Neue Partnerschaften: Apple Pay und Google Pay

Die Coinbase-Aktie reagierte positiv auf die Nachricht, dass die größte Krypto-Plattform der USA eine Vereinbarung mit den Zahlungsnetzwerken von Apple (AAPL) und Google (GOOG) unterzeichnet hatte. Dies bedeutet, dass US-Kunden jetzt ihre Debitkarten von Coinbase bei Google Pay und Apple Pay verwenden können, um Krypto einfach unterwegs auszugeben und sogar anfangen, bis zu 4 $ Krypto-Belohnungen zu verdienen.

Coinbase erklärte, dass es Kryptowährungen automatisch in US-Dollar konvertieren und die Gelder für Abhebungen und Einkäufe an die Coinbase-Karte des Besitzers senden wird.

COIN-Aktienhandel: die Trader-Stimmung 

Coinbase bleibt an der Spitze der Krypto-Branche und die wachsende Akzeptanz von digitalen Währungen, insbesondere Bitcoin und Ethereum, verheißt Gutes für die Coinbase-Aktie-Prognose und die Stimmung der Trader.

Dan Ives, Analyst bei Wedbush, schrieb in einer Mitteilung an Kunden, wie von Bloomberg berichtet: 

„Coinbase ist ein wesentlicher Bestandteil des Krypto-Ökosystems und ein Barometer für die wachsende Mainstream-Akzeptanz von Bitcoin und Krypto in den kommenden Jahren.“

Die tägliche technische Coinbase-Aktie-Analyse von Investing.com auf Basis der gleitenden Durchschnitte im Januar 2022 bot 21 Verkaufs- und eine Kaufempfehlung. Wöchentliche technische Indikatoren lieferten 19 Verkauf- und zwei Kaufsignale. Insgesamt war die monatliche Coinbase-Marktstimmung ein „Starker Kauf“.  

Coinbase-Aktie-Vorhersage: Algorithmusbasierte Prognosedienste

  • Coinbase-Aktie-Prognose von TipRanks

Laut der aktuellen Coinbase-Aktie-Empfehlung von 14 Analysten auf TipRanks liegt das durchschnittliche Kursziel für COIN bei 305 $. Das höchste Kursziel der Analysten für die nächsten 12 Monate beträgt 405 $, während der niedrigste erwartete Kurs bei 200 $ liegt. Die Analysten stufen die Aktie mit „Moderater Kauf“ ein.

  • Coinbase-Aktie-Prognose von CNN Money

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels (4. März) wurde Coinbase für rund 175 $ gehandelt. Die Analysten von CNN Money waren positiv gestimmt und stuften die COIN-Aktie als „Kauf“ ein. 

Laut ihrer Coinbase-Aktie-Prognose wird der durchschnittliche Preis innerhalb der nächsten 12 Monate 296 $ erreichen. Das höchste Analystenziel beträgt 600 $ und das niedrigste 200 $. 

Gold

2,382.15 Preis
+0.790% 1T Änd., %
Übernachtgebühr Long-Position -0.0192%
Übernachtgebühr Short-Position 0.0109%
Übernachtgebühr Zeit 21:00 (UTC)
Spread 0.30

BTC/USD

62,771.35 Preis
+3.250% 1T Änd., %
Übernachtgebühr Long-Position -0.0616%
Übernachtgebühr Short-Position 0.0137%
Übernachtgebühr Zeit 21:00 (UTC)
Spread 106.00

US100

17,557.20 Preis
+0.310% 1T Änd., %
Übernachtgebühr Long-Position -0.0262%
Übernachtgebühr Short-Position 0.0040%
Übernachtgebühr Zeit 21:00 (UTC)
Spread 1.8

XRP/USD

0.50 Preis
+1.470% 1T Änd., %
Übernachtgebühr Long-Position -0.0753%
Übernachtgebühr Short-Position 0.0069%
Übernachtgebühr Zeit 21:00 (UTC)
Spread 0.01168
  • Coinbase-Aktie-Prognose von WalletInvestor

Die Analysten von WalletInvestor halten Coinbase für eine gute langfristige Investition. Laut ihrer Coinbase-Aktie-Bewertung könnte der Kurs in einem Jahr auf durchschnittlich 262,4 $ und bis 2027 auf 405,60 $ steigen. Vergessen Sie nicht, dass die bisherige Aktienkursentwicklung kein Versprechen für zukünftige Gewinne ist. 

Analysten oder auf Algorithmen basierende Prognosedienste können mit ihren Vorhersagen daneben liegen. Welchen Analysten Sie glauben, hängt von Ihrer eigenen Einschätzung der Coinbase-Aktie-Prognose ab.

Sollte man Coinbase (COIN) kaufen?

Es gibt mehrere Gründe, warum Trader in Coinbase-Aktie investieren möchten:

  • Verbindung zum Kryptowährungsmarkt 

Die Coinbase-Aktie ist eine traditionelle, an der NASDAQ notierte Aktie, deren zugrunde liegendes Geschäft direkt mit dem Kryptomarkt verbunden ist. Als eine der größten US-basierten Kryptobörsen wird die Coinbase-Aktie von der Volatilität des Kryptomarktes beeinflusst.

Obwohl es für langfristige Investoren ein zweischneidiges Schwert sein könnte, bietet die Coinbase-Aktie gute Handelsmöglichkeiten für kurzfristige CFD-Trader, die von COIN-Kursschwankungen in beide Richtungen profitieren können.

  • Übernahme von Mainstream-Kryptowährungen

Im Allgemeinen werden sich die Menschen immer mehr bewusst, was Kryptowährungen sind und wie sie funktionieren. Coinbase trägt dazu bei, digitale Währungen für die breite Öffentlichkeit zugänglich zu machen.  

Laut der „Global Blockchain and Cryptocurrency Market 2021“ Studie gewinnt die Kryptowährung weltweit an Dynamik, wobei die sich entwickelnden Märkte die Trends vorgeben. Aus dem Bericht geht hervor, dass bis 2030 „die Blockchain-Technologie einen wesentlichen Beitrag zum globalen BIP leisten und dieses auf bis zu 2 $ Billionen anheben wird“. 

Sollte man Coinbase (COIN) verkaufen?

  • Erhöhte Volatilität von Kryptowährungen

Der Kryptomarkt hat eine weitere turbulente Phase durchgemacht, die durch das chinesische Verbot von Kryptowährungsdiensten ausgelöst wurde. Laut dem Artikel von Forbes am 19. Mai 2021 waren Coinbase, Binance und einige andere Kryptobörsen gezwungen, den Handel einzuschränken oder stürzten sogar während eines massiven Ausverkaufs ab, der dem Kryptomarkt rund 700 $ Milliarden kostete.

Einen großen Teil der Einnahmen generiert Coinbase mit Provisionen aus dem Kryptowährungshandel. Das Unternehmen verdiente 83 Prozent seines Q1 2021 Umsatzes in Höhe von 1,8 $ Milliarden aus Einzelhandelstransaktionsgebühren. Daher können fallende Krypto-Preise die Finanzergebnisse von Coinbase erheblich beeinflussen.

  • Wettbewerb

Coinbase könnte als First-Mover betrachtet werden, wenn es um die Bearbeitung von Kryptowährungstransaktionen geht. Aber die Konkurrenz wächst, neue Brokerfirmen bieten kostengünstige oder sogar provisionsfreie Trading-Dienstleistungen an.  

Laut dem Kommentar der Investmentbank Mizuho: 

„Im Laufe der Zeit könnten die Gebühren von COIN durch konkurrierende Plattformen, die in die Fußstapfen des kommissionsfreien Aktienhandels treten, unter Druck geraten, da Plattformen wie PayPal und Cash App Kryptotrading-Produkte in erster Linie als Engagement-Tools nutzen.“

Falls oder wenn Coinbase also seine Handelsgebühren senken muss, wird sich dies auf die Rentabilität des Unternehmens auswirken - unabhängig von den Preisen für Bitcoin (BTC) und andere Kryptowährungen.  

Coinbase-Aktie kaufen oder nicht? Wir empfehlen Ihnen immer, Ihre eigene Recherche durchzuführen. Außerdem sollten Sie Ihre Risikobereitschaft, die Streuung Ihres Portfolios und jegliche Absicherung, die Sie vorgenommen haben, unter Berücksichtigung dessen, wie viel Sie bereit sind, zu riskieren, in Betracht ziehen.

Trader sollten ihre eigene Handelsstrategie entwickeln und persönliche Anlageziele festlegen. Vor jedem Trade ist es dringend geraten, fundamentale und technische Analysen, eine Reihe von Expertenmeinungen und die neuesten Markttrends zu berücksichtigen. Dies wird Ihnen helfen, zu entscheiden, ob eine bestimmte Aktie zu Ihrem Anlageportfolio passt.

Große Unterstützer und Inhaber von Сoinbase-Aktien

Brian Armstrong

Brian Armstrong

CEO und Mitbegründer von Coinbase

Besaß 2,7 Mio. Aktien der Klasse A und 36,9 Mio. Aktien der Klasse B zum Zeitpunkt des Börsendebüts, laut dem Prospekt des Unternehmens

„Die Mission von Coinbase ist es, ein offenes Finanzsystem für die Welt zu schaffen. Das bedeutet, dass wir Kryptowährungen nutzen wollen, um den Menschen auf der ganzen Welt wirtschaftliche Freiheit zu bringen.“

Coinbase-Blog

20. September 2020

Fred Wilson

Fred Wilson

Union Square Ventures

Besaß 14,9 Mio. Aktien der Klasse B.

Investierte 5 $ Mio. zum Preis von 0,20 $ je Aktie.

"Wir haben seit mehreren Jahren über eine Investition in das Bitcoin-Ökosystem nachgedacht und diese auch angestrebt. Heute freuen wir uns, über unsere erste Investition in diesem Sektor sprechen zu können. Coinbase ist der Ort, an dem ich meinen Bitcoin gekauft habe und ihn aufbewahre".

Website von Union Square Ventures

8. Mai 2013

Marc L. Andreessen

Marc L. Andreessen

Andreessen Horowitz

Besaß 5,5 Mio. Aktien der Klasse A und 23,9 Mio. Aktien der Klasse B.

Laut dem Coinbase-Prospekt besitzen Andreessen Horowitz und seine verbundenen Unternehmen mehr als 5 Prozent des ausstehenden Aktienkapitals.

Frederick Ernest Ehrsam III

Frederick Ernest Ehrsam III

Der Mitbegründer und Vorstandsmitglied von Coinbase

Besaß 2,5 Mio. Aktien der Klasse A und 15,1 Mio. Aktien der Klasse B. 

"Als Brian Armstrong und ich Coinbase im Jahr 2012 gründeten, war ein Bitcoin 6 Dollar wert und nur ein paar Nerds im Internet bekannt. Bitcoin war die verrückte Idee, dass die Welt digitales Geld für alle haben könnte."

Twitter

14. April 2021

Garry Tan

Garry Tan

Der Gründer von Initialized Capital

Investierte 300.000 $ in Coinbase Anfang 2013 bei 0,15 $ pro Aktie. Das entsprach einer Beteiligung von 0,66 Prozent am Unternehmen zum Zeitpunkt seines Börsengangs, bestätigte Coinbase gegenüber Forbes. Bei einem COIN-Preis von 328 $ am Ende des ersten Handelstages wurde der Anteil mit 680 $ Mio. bewertet. 

"Ich habe das Gefühl, dass ich jetzt das goldene Ticket habe. Ich bin gespannt, wie wir die nächste große Plattform aufbauen und ob das tatsächlich etwas bedeutet." 

Forbes

27. September 2020

Short-Trader von Coinbase

Laut der Datenanalyse von MarketBeat, zu den jüngsten Coinbase-Short-Trades gehören:

Short-Trader von Coinbase

Coinbase-Aktie-Geschichte

5. Juni bis 5. Juli 2021

Seitwärtsbewegung um 230 $ - 250 $.

7. Mai bis 7. Juni 2021

Die COIN-Aktie verlor 23 % ihres Wertes und sank von 302 $ auf rund 230 $ Anfang Juni 2021.

14. April bis 6. Mai 2021

Coinbase fiel allmählich von 328,28 $ auf 253,46 $, erholte sich aber wieder auf 302,74 $ und gewann am 11. Mai 2021 19 % zurück.

14. April 2021

Die Coinbase-Aktie ging per Direktlisting an die NASDAQ-Börse. Im Vorfeld der Börsennotierung wurde der COIN-Referenzpreis auf 250 $ festgelegt, aber die Aktie startete bei 381 $.

Der Kurs stieg sofort auf 429,54 $, bevor er bis zum Ende des ersten Handelstages auf 328,28 $ fiel und damit 23,5 % verlor.

Warnung: Die bisherige Performance ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

Coinbase-Profil: Alles Wissenswerte

Coinbase wurde 2012 von Brian Armstrong, einem früheren Ingenieur bei Airbnb (ABNB), und Fred Ehrsam, einem ehemaligen Trader bei Goldman Sachs (GS), gegründet. Sie wollten es jedem mit einer Internetverbindung ermöglichen, Bitcoin (BTC) sicher über eine einfache und intuitive Plattform zu senden und zu empfangen. 

Heute betreibt Coinbase eine der größten Kryptobörsen der Welt. Sie bietet mehr als 90 Krypto-Assets für das Trading. 

Die Plattform hat etwa 89 Millionen verifizierte User (Stand: 4. März 2022), mit rund 547 $ Milliarden Handelsvolumen im letzten Quartal und Assets im Wert von 278 $ Milliarden. 

Zu den frühen Investoren von Coinbase gehörten Y Combinator, ein Startup-Förderer, Union Square Ventures, Andreessen Horowitz, Ribbit Capital, Spark Capital, Greylock und MUFG.

Coinbase ging am 14. April 2021 per Direktlisting an die US-Technologiebörse NASDAQ, um vom steigenden Interesse am Kryptowährungshandel zu profitieren. Das Unternehmen entschied sich für ein direktes Listing und nicht für einen traditionellen Börsengang (IPO). Bei einer direkten Börsennotierung verkaufen Führungskräfte des Unternehmens und andere Investoren einen Teil ihrer Aktien direkt am freien Markt, anstatt Underwriter mit der Preisfindung und dem Verkauf neuer Aktien zu beauftragen.

Coinbase-Profil: Alles Wissenswerte

Zu den frühen Investoren von Coinbase gehörten Y Combinator, ein Startup-Förderer, Union Square Ventures, Andreessen Horowitz, Ribbit Capital, Spark Capital, Greylock und MUFG.

Die Coinbase-Aktie ging am 14. April 2021 per Direktlisting an die US-Technologiebörse NASDAQ, um vom steigenden Interesse am Kryptowährungshandel zu profitieren. Das Unternehmen entschied sich für ein direktes Listing und nicht für einen traditionellen Börsengang (IPO). Bei einer direkten Börsennotierung verkaufen Führungskräfte des Unternehmens und andere Investoren einen Teil ihrer Aktien direkt am freien Markt, anstatt Underwriter mit der Preisfindung und dem Verkauf neuer Aktien zu beauftragen. 

Coinbase betreibt zwei Plattformen: Sein grundlegender Coinbase-Service fungiert als Wallet für Benutzer, um Kryptowährungen zu kaufen und zu verkaufen, während Coinbase Pro in den USA, Großbritannien und Europa eine professionelle Handelsschnittstelle mit erweiterten Funktionen bietet.

In der Regel beginnen Kunden mit dem Kauf von Kryptowährungen auf der Coinbase-Plattform. Dann starten sie, die anderen Produkte zu nutzen: Coins und Token zu staken, um Zinsen zu sammeln, Sparprämien zu verdienen und Geld gegen ihre Bestände zu leihen.

Coinbase expandierte 2016 über Bitcoin hinaus und fügte Ether (ETH), die zweitgrößte Kryptowährung der Welt, hinzu. Als Reaktion auf die wachsende Liquidität werden weiterhin neue digitale Münzen und Token auf der Plattform angeboten. 

Im Jahr 2018 stellte das Unternehmen Coinbase Ventures vor, einen Early-Stage-Venture-Fonds für Investitionen in Kryptowährungs- und Blockchain-Startups. Seitdem hat die Firma in mehr als 70 Projekte investiert, darunter Entwickler von Blockchain-Protokollen, dezentrale Finanzanwendungen (DeFi) und Börsen für nicht-fungible Token (NFT).

Die Plattform wird zunehmend von institutionellen Anlegern genutzt, die im Namen ihrer Kunden ein Engagement in Kryptowährungen anstreben. Seit Anfang 2021 hat das Unternehmen ein 170-prozentiges Wachstum bei institutionellen Investoren verzeichnet, die in den Kryptowährungsmarkt einsteigen, teilte das Unternehmen in seiner Gewinnmitteilung mit.  

Coinbase hatte im Dezember 2020 rund 45 $ Milliarden an institutionellen Investitionen und konnte diese Zahl im 1. Quartal 2021 auf 122 $ Milliarden steigern. Laut Drew Robinson, Head of Hedge Fund Sales bei Coinbase: 

„In den letzten 12 Monaten haben wir ein wachsendes Interesse von institutionellen Anlegern gesehen, die die Vorteile des Krypto-Raums nutzen wollen. Doch in diesem Jahr ist das Interesse von Pensionsfonds und Hedgefonds sprunghaft angestiegen.“ 

Seit Ende April 2021 ist es für US-Kunden möglich, Kryptowährungen auf Coinbase über die Zahlungsplattform PayPal (PYPL) zu kaufen. Darüber hinaus gab das Unternehmen die Übernahme der institutionellen Datenanalyseplattform Skew bekannt, um den wachsenden Markt der institutionellen Anleger zu erschließen.

Die einflussreichen Personen für Coinbase

  • Brian Armstrong

Der Mitbegründer und CEO von Coinbase

Twitter

  • Cathie Wood

Die Gründerin, CEO und CIO bei ARKInvest

Mit Stand vom 16. Juni 2021 umfasst der kumulierte Coinbase-Aktienbestand von ARKInvest 4,63 Mio. Stück. Die COIN-Aktie wurde zu einer der zehn größten Beteiligungen im ARK-Innovationsfonds.

Twitter

FAQ

Sollte man Coinbase-Aktien kaufen?

Die Coinbase-Aktie ist eng mit dem Kryptomarkt verbunden. Daher kann die enorme Volatilität der Kryptowährungen den Kurs der COIN-Aktie beeinflussen. 

Wenn Sie bereit sind, mit CFDs auf die Kursschwankungen der Coinbase-Aktie zu spekulieren, folgen Sie dem interaktiven Coinbase-Aktienchart, führen Sie Ihre eigene technische und fundamentale Recherche durch und entscheiden Sie, ob die Kryptobörse in Ihr Anlageportfolio passt.

Mehr lesen: TRON (TRX) Preisvorhersage: wird es weitere Gewinne machen?

Artikel bewerten

Capital Com ist ein reiner Ausführungsdienstleister.  Das auf dieser Website zur Verfügung gestellte Material dient nur zu Informationszwecken und ist nicht als Anlageberatung zu verstehen.  Jede Meinung, die auf dieser Seite abgegeben wird, stellt keine Empfehlung von Capital Com oder seinen Vertretern dar.  Wir geben keinerlei Zusicherungen oder Gewährleistungen für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen ab.   Wenn Sie sich auf die Informationen auf dieser Seite verlassen, tun Sie dies ausschließlich auf eigenes Risiko.  

Suchen Sie immer noch nach dem Broker Ihres Vertrauens?

Schließen Sie sich den weltweit über 610.000 Tradern an, die sich für das Trading mit Capital.com entschieden haben

1. Konto erstellen und verifizieren 2. Einzahlung tätigen 3. Fertig. Trading starten