1m
5m
15m
30m
1H
4H
1D
1W

Händlerstimmung

% Käufer % Verkäufer
  • Übernachtgebühr Long-Position -0.0156%
  • Übernachtgebühr Short-Position -0.0118%
  • Übernachtgebühr Zeit 22:00 (UTC)
  • Mind.-Handelsmenge 0.01
  • Währung GBP
  • Margin 5%
  • Börse United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland
  • Handelszeiten (UTC)
    Mon - Thu: 00:00 - 21:15
    21:30 - 22:00
    23:01 - 00:00
    Fri: 00:00 - 21:15
    21:30 - 22:00
    Sun: 23:01 - 00:00
  • Provision auf Trade 0%

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden über den FTSE 100 Kurs mit unserem Live-Chart

Der Financial Times Stock Exchange 100 Index, auch bekannt als der UK 100 Index oder Footsie, repräsentiert die Top-100 britischen Unternehmen nach Marktkapitalisierung.

Die Mehrheit der Konstituenten sind sogenannte Blue-Chip-Unternehmen: leistungsstarke Anbieter von hochwertigen Produkte und Dienstleistungen. Der Index wird von der FTSE-Gruppe, einer Tochtergesellschaft der Londoner Börse, analysiert und zusammengesetzt. Der UK 100 Index ist einer der einflussreichsten Indikatoren für den Wohlstand des britischen Unternehmenssektors, obwohl die Mehrheit seiner Bestandteile international ausgerichtete Unternehmen sind.

Der 1984 als ein Joint Venture der London Stock Exchange (LSE) und der Financial Times gegründete FTSE 100 stellt einen der ältesten britischen Indizes dar. Der Erfolg der ersten Jahre bildete die Grundlage für weitere FTSE-Indizes wie FTSE 250 und FTSE 350. Im Ganzen macht der UK 100 Index 81 % der gesamten Marktkapitalisierung aus.

Insgesamt zeigt der Footsie 100 Chart ein progressives Wachstum im Laufe der Zeit mit einer Steigerung um über 9 % seit 1999.

Dieses Wachstum war von bedeutenden Hochs und Tiefs gekennzeichnet.

Während der Dotcom-Blase erreichte der FTSE 100 Index einen Spitzenwert von 6.930,2 (30. Dezember 1999), der jedoch bis März 2015 durch die Wirtschaftskrise der 2000er Jahre nicht übertroffen wurde.

15 Jahre später brach er die 7.000-Marke, was auf die wirtschaftliche Erholung und das Wachstum ihrer Top-Performer hindeutet.

Ende Dezember 2017 erreichte der FTSE 100 ein neues Hoch von 7.603,98 Punkten trotz der laufenden Brexit-Verhandlungen, die Auswirkungen auf die britische Wirtschaft haben sollten. 

Den Tiefstand verzeichnete der Index am 5. März 2009, beim Höhepunkt der weltweiten Wirtschaftskrise. Sein größter Absturz, auch als Black Monday bekannt, fand jedoch am 20. Oktober 1987 statt, als der Index um 12,22 %, und damit um insgesamt 250,7 Punkte, fiel.

Die Konstituenten des FTSE 100 werden vierteljährlich festgelegt: in der Regel im März, Juni, September und Dezember. Sobald die Liste der FTSE-Unternehmen für das nächste Quartal festgelegt ist, werden die Werte der einzelnen Unternehmen alle 15 Sekunden während der Handelszeiten aktualisiert.

In den letzten 20 Jahren hat sich der Index stark verändert. Die drei besten Performer sind: HSBC, BP (British Petroleum) und GlaxoSmithKline (Glaxo Holdings). 

Der FTSE 100 Index wird an der Londoner Börse unter dem Ticker UK100 gehandelt. Beobachten Sie die neuesten UK100 Chart-Daten und handeln Sie den FTSE 100 auf Capital.com.

Mehr darüber erfahren Ausblenden

FTSE
Warum ist UK 100 wichtig für Trader?

Handel mit FTSE 100 CFDs, anderen wichtigen Indizes, Forex, Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffen über die prämierte Plattform von Capital.com. Keine Provision. FCA und CySEC reguliert. Bis zur 1:200 Hebelwirkung (nur Profis). Verfügbar für Web und Mobile. KI-Technologie. Traden Sie jetzt.

Mehr über UK 100 erfahren

Wie verdienen wir unser Geld?

Capital.com erwirtschaftet den Großteil seiner Gewinne durch den Spread, die Differenz zwischen dem Einkaufs- und Verkaufspreis.

Aktienhandel mit Hebel

Aktien kann man mit einer Hebelwirkung von bis zu 5:1 traden. Starten Sie mit nur 100 $, um eine Position von 500 $ zu eröffnen.

Indices-CFDs

Spekulieren rund um die Uhr auf eine breite Auswahl an Indizes.

Kaufen und verkaufen Sie Indizes, um von steigenden und fallenden Preisen zu profitieren.

Gewinn- und Verlustkontrolle

Setzen Sie einfach Stopps und Limits zum automatischen Schließen von Positionen bei einem vorbestimmten Kurs.

Richten Sie Kursalarme ein, um über erhebliche Preisschwankungen informiert zu werden.

Das könnte Sie interessieren