CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko eines schnellen Geldverlustes. 81,40 % der Kleinanlegerkonten machen Verluste beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.

Einscannen zum Herunterladen der iOS&Android App

DiDi Aktie Prognose: Kann sich der DiDi Kurs erholen?

06:13, 30 December 2021

Alles Wissenswerte

Jede Woche ein Update zu den wichtigsten Marktereignissen in Ihrer Inbox. Abonnieren
DiDi Aktien Prognose

Suchen Sie nach der aktuellsten DiDi Aktie Prognose? Unsere DiDi Aktie Analyse basiert auf Daten aus verschiedenen Vorhersage-Quellen. Die Grundlage ihrer DiDi Prognose ist die Einschätzungen der DiDi Aktie Kursentwicklung durch Marktexperten. Sie können sich jedoch irren. Auch der bisherige Kursverlauf ist keine Garantie für die DiDi Preis Tendenz in der Zukunft.

Der Aktienkurs des chinesischen Ride-Hailing- und Mobilitätsunternehmens Xiaoju Kuaizhi, das unter der Marke DiDi Global firmiert, stieg in der vergangenen Woche um 16,9%. Er liegt jedoch immer noch 53,2% unter dem Höchststand, den er nach dem Börsengang Ende Juni erreicht hatte.

DiDi gehört zu den chinesischen Technologieunternehmen, die in den letzten Wochen von den Behörden in China genau unter die Lupe genommen wurden. Zu den Eingriffen gehörten Geldstrafen und die Anordnung, die Registrierung neuer Apps auszusetzen. Die Regulierungsbehörden haben sogar verhindert, dass bestimmte Arten von Unternehmen ausländische Investitionen annehmen. 

Ist die DiDi-Aktie vor diesem Hintergrund und angesichts der hohen Volatilität ein Kauf oder ein Verkauf? Wie hat sich die Didi Aktienkurs Vorhersage in den zwei Monaten seit der Börsennotierung entwickelt?

In diesem Artikel befassen wir uns mit der Finanzlage des Unternehmens, den jüngsten Einflussfaktoren auf den Aktienkurs und der von den Analysten prognostizierten weiteren Entwicklung der Aktie.

Chinesische Regulierungsbehörden verhindern Expansion von DiDi

DiDi betreibt Ride-Hailing-Dienste und bietet Taxibuchungen, Chauffeurdienste und andere Formen der gemeinsamen Mobilität an. Das Unternehmen bietet auch Autolösungen, Lebensmittellieferungen, Fracht- und Finanzdienstleistungen an. Das Unternehmen bietet seine App-basierten Dienste in 17 Ländern im asiatisch-pazifischen Raum, in Zentralasien, Russland, Lateinamerika und Afrika an.

Laut dem IPO-Antrag bei der US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) belief sich der Gesamtumsatz des Unternehmens im Jahr 2020 auf 141.7 Mrd. RMB ($21.6 Mrd.). Diese Zahl liegt unter den 154.8 Mrd. RMB, die es für 2019 verzeichnete, aber über den Einnahmen von 135,29 RMB im Jahr 2018.

DiDi hatte in den 12 Monaten bis zum 31. März 2021 377 Millionen aktive Nutzer und 13 Millionen aktive Fahrer in China, mit einem täglichen Durchschnitt von 25 Millionen Mobilitätstransaktionen in China in den drei Monaten bis zum 31. März.

Das Unternehmen sagte in der Einreichung: „Als wir unser Unternehmen gründeten, konzentrierten wir uns auf den Aufbau eines On-Demand-Shared-Mobility-Netzwerks, das Verbraucher mit Fahrern verbindet. Während wir unser Netzwerk skalieren, haben wir Technologien entwickelt, um Probleme von enormer Komplexität in Echtzeit zu lösen, und wir haben operative Expertise und Erkenntnisse über die Verbraucher gewonnen.“

Weiter heißt es:

„Die Elektromobilität ist die nächste Schlüsselkomponente unserer Vision. Elektrofahrzeuge verursachen geringere Betriebskosten pro gefahrene Kilometer und machen geteilte Mobilität erschwinglicher und nachhaltiger ... Autonomes Fahren ist der Höhepunkt unserer Konzeption für die Mobilität der Zukunft.“

Das Unternehmen plant, in Technologie und künstliche Intelligenz (KI) zu investieren, um die Zukunft der Mobilität voranzutreiben und international zu expandieren.

Seit dem $4.4 Mrd. schweren Börsengang von DiDi an der New Yorker Börse (NYSE) am 30. Juni ist der Aktienkurs jedoch als Reaktion auf behördliche Eingriffe in China, die die Geschäftstätigkeit des Unternehmens einschränken, stark gesunken. Die Aktie startete mit einem Kurs von $14 pro Aktie und erreichte ein Tageshoch von $18,01 am ersten Handelstag. Am 2. Juli wurde mitgeteilt die chinesische Cyberspace Administration (CAC), dass DiDi einer Cybersicherheitsprüfung unterzogen werde und dass das Unternehmen die Registrierung neuer Nutzer in China während der Prüfung aussetzen müsse. Die Aktie fiel nach dieser Ankündigung um fast 20%.

Der Aktienkurs sank weiter, nachdem die CAC am 9. Juli festgestellt hatte, dass 25 von DiDi in China für Kunden und Fahrer betriebene Apps gegen das chinesische Cybersicherheitsgesetz verstießen, da sie persönliche Daten sammelten. Die CAC wies die App-Stores an, die Apps vom Netz zu nehmen, um zu verhindern, dass sie in China angesehen oder heruntergeladen werden können. Die Behörden forderten DiDi auf, „das Problem zu beheben, um die Sicherheit der persönlichen Daten der Nutzer zu gewährleisten.“

US100

11,444.90 Price
+0.050% 1D Chg, %
Übernachtgebühr Long-Position -0.0142%
Übernachtgebühr Short-Position 0.0043%
Übernachtgebühr Zeit 21:00 (UTC)
Spread 1.5

Natural Gas

6.88 Price
-1.310% 1D Chg, %
Übernachtgebühr Long-Position -0.1544%
Übernachtgebühr Short-Position 0.1122%
Übernachtgebühr Zeit 21:00 (UTC)
Spread 0.005

Oil - Crude

89.11 Price
+0.750% 1D Chg, %
Übernachtgebühr Long-Position 0.0218%
Übernachtgebühr Short-Position -0.0407%
Übernachtgebühr Zeit 21:00 (UTC)
Spread 0.03

XRP/USD

0.49 Price
-1.830% 1D Chg, %
Übernachtgebühr Long-Position -0.0500%
Übernachtgebühr Short-Position 0.0140%
Übernachtgebühr Zeit 21:00 (UTC)
Spread 0.00600

DiDi sagte, dass es „erwartet, dass der Entzug der App einen negativen Einfluss auf seine Einnahmen in China haben könnte.“

Auch andere in den USA börsennotierte chinesische Aktien sehen sich einer verstärkten aufsichtsrechtlichen Kontrolle durch China ausgesetzt, was zu einem Absturz ihrer Aktienkurse geführt hat. Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba (BABA), die Online-Lebensmittelplattform Pinduoduo (PDD) und der Online-Nachhilfeanbieter Gaotu Techedu (GOTU) gehören zu den Aktien, die in den letzten Monaten stark gefallen sind. 

Der börsengehandelte Fonds iShares MSCI China (MCHI), der Anlegern ein breites Engagement in wachstumsstarken chinesischen Unternehmen bietet, hat seit Jahresbeginn 13,9% verloren. Die Aktien der japanischen Investmentgesellschaft SoftBank (9984) sind um mehr als 23% gefallen, da ihr Vision Fund mit einem Anteil von über 20% der größte Aktionär von Didi ist.

Der DiDi-Aktienchart zeigt, dass die Aktien am 26. Juli ein Intraday-Tief von $7,16 pro Aktie erreichten, als Reaktion auf die Befürchtung, dass die chinesischen Behörden das Unternehmen auffordern könnten, die Aktie von der US-Börse zu nehmen. Am 29. Juli gab DiDi jedoch eine Erklärung ab, in der es einen Bericht des Wall Street Journal dementierte, in dem behauptet wurde, das Unternehmen erwäge, es wieder in Privatbesitz zu nehmen.

Die Didi Aktienkurs Prognose stieg an und schloss am 2. August bei $10,38, konnte diese Gewinne jedoch nicht halten und fiel bis zum 19. August auf $7,20 zurück. Seitdem hat sich die Aktie wieder erholt und stieg bis zum 24. August um 12,7% auf $8,70 pro Aktie. Zuvor hatte die britische Zeitung Telegraph berichtet, dass DiDi seine Pläne, in vier britischen Städten tätig zu werden, für mindestens 12 Monate ausgesetzt hat. In dem Bericht wurden Bedenken hinsichtlich der Übermittlung personenbezogener Daten der Nutzer nach China geäußert, was zu ähnlichen Untersuchungen wie bei der in China ansässigen Videoplattform TikTok hätte führen können.

DiDi Zeitleiste

Wie sieht die Kursprognose für die Didi-Aktie vor dem Hintergrund dieser jüngsten Entwicklungen aus?

DiDi Aktie Prognose: Kann sich die Aktie in Zukunft erholen?

Am 26. Juli stuften die Analysten von Atlantic Securities die DiDi-Aktie von „übergewichten“ auf „neutral“ herab und prognostizierten einen 12-Monats-Kurs von $25 pro Aktie, wie MarketBeat berichtet. Nach Angaben der Website haben andere Wall Street-Analysten noch nicht mit der Berichterstattung über die neue Aktie begonnen.

Auf der Grundlage von Vorhersagealgorithmen erwarten die Prognoseseiten WalletInvestor und Gov Capital, dass der Aktienkurs im November bzw. Oktober auf Null fallen wird.

PandaForecast hat jedoch eine optimistischere Prognose für DiDi Global Stock für 2021-2025. Sie sagt voraus, dass der Aktienkurs Ende 2021 bei $8,70 liegen und bis Ende 2022 auf $12,04 steigen wird. Für 2023 wird ein weiterer Anstieg der Aktie auf $15,26 prognostiziert. Die Website geht dann davon aus, dass DiDi im Jahr 2024 zwischen $13,36 und $15,16 gehandelt wird, bevor sie im Januar 2025 von $13,67 auf einen Höchststand von $15,97 im November 2025 ansteigt.

Dies alles sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Wenn Sie Analystenkommentare oder Vorhersagen von auf Algorithmen basierenden Prognosediensten in Betracht ziehen, müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass deren Prognosen falsch sein können. Sie sollten immer eigene Nachforschungen anstellen, um sich ein Bild von den Aussichten des Vermögenswerts und den relevanten Marktbedingungen zu machen, worüber man mehr erfährt bei Didi Aktien Nachrichten und Analyse.

FAQs

Ist die DIDI-Aktie eine Kaufempfehlung?

Die DIDI-Aktie unterliegt derzeit einer erhöhten Volatilität, da die Finanzaufsichtsbehörden in China hart gegen Technologieunternehmen vorgehen. Ob man die DiDi Aktie kaufen oder verkaufen sollte und ob dies ein guter Kauf für das eigene Portfolio ist, hängt von Ihrer Risikotoleranz und Ihren Anlagezielen ab. Sie sollten sich immer selbst über ein Unternehmen informieren, bevor Sie in die Aktie investieren, und nie mehr investieren, als Sie sich leisten können, zu verlieren.

Wird der DiDi Kurs steigen?

Die Richtung des DIDI-Aktienkurses ist ungewiss, da sich der Kurs eher aufgrund von Vorschriften der chinesischen Regierung als aufgrund der Fundamentaldaten des Unternehmens bewegt hat.

Lesen Sie mehr: Aurora Cannabis Aktien Prognose: Auf dem Weg zu neuen Tiefstständen?

Alles Wissenswerte

Jede Woche ein Update zu den wichtigsten Marktereignissen in Ihrer Inbox. Abonnieren
Capital Com ist ein reiner Ausführungsdienstleister. Das auf dieser Website zur Verfügung gestellte Material dient nur zu Informationszwecken und ist nicht als Anlageberatung zu verstehen.  Jede Meinung, die auf dieser Seite abgegeben wird, stellt keine Empfehlung von Capital Com oder seinen Vertretern dar.  Wir geben keinerlei Zusicherungen oder Gewährleistungen für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen ab.   Wenn Sie sich auf die Informationen auf dieser Seite verlassen, tun Sie dies ausschließlich auf eigenes Risiko.  

Suchen Sie immer noch nach dem Broker Ihres Vertrauens?

Schließen Sie sich den weltweit über 455.000 Tradern an, die sich für das Trading mit Capital.com entschieden haben

1. Konto erstellen und verifizieren 2. Einzahlung tätigen 3. Fertig. Trading starten