CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko eines schnellen Geldverlustes. 87.41 % der Kleinanlegerkonten machen Verluste beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.

Einscannen zum Herunterladen der iOS&Android App

Marktrisiko

Was versteht man unter Marktrisiko?

Marktrisiko ist das Risiko, Verluste aufgrund von Preisbewegungen im Markt zu machen. Die Art des Marktrisikos hängt vom Anlagetyp ab - beispielsweise versteht man unter Aktienrisiko das Risiko von Verlusten bei Aktien und unter Währungsrisiko das Risiko, Geld durch Änderungen bei Wechselkursen zu verlieren.

Wo haben Sie den Begriff Marktrisiko schon einmal gehört?

Der Begriff Marktrisiko ist Ihnen wahrscheinlich schon einmal in Verbindung mit bestimmten Marktbewegungen begegnet. Beispielsweise wird die Inflation in der japanischen Wirtschaft als das Marktrisiko erhöhend angesehen.

Was Sie über Marktrisiko wissen müssen...

Das Marktrisiko kann durch Entwicklungen außerhalb der Märkte beeinflusst werden. So können zum Beispiel Präsidentschaftswahlen ein Faktor sein, der das Marktrisiko beeinflusst, wie es die Wahl des US-Präsidenten 2016 gezeigt hat .

In den USA verlangt die Börsenaufsichtsbehörde von Unternehmen, dass sie einen Bereich in Ihrem Jahresbericht ihrem aktuellen Marktrisiko widmen. In diesem Bereich muss das Unternehmen erklären, inwiefern seine eigenen Ergebnisse von den Finanzmärkten abhängen können.

Ähnliche Begriffe

Suchen Sie immer noch nach dem Broker Ihres Vertrauens?

Schließen Sie sich den weltweit über 480.000 Tradern an, die sich für das Trading mit Capital.com entschieden haben

1. Konto erstellen und verifizieren 2. Einzahlung tätigen 3. Fertig. Trading starten