CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko eines schnellen Geldverlustes. 75 % der Kleinanlegerkonten machen Verluste beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.
US Deutsch

Was versteht man unter Marktdaten?

Marktdaten verständlich erklärt

Marktdaten sind die Daten, die von einem Handelsplatz, wie etwa einer Börse, herausgegeben werden, um Händler und Investoren über die neuesten Preise von Finanzinstrumenten wie Aktien, Derivaten, Rohstoffen und Währungen zu informieren.

Wo haben Sie den Begriff Marktdaten schon einmal gehört?

Marktdaten sind ein wichtiger Teil der Finanznachrichten. Der Begriff ist Ihnen wahrscheinlich schon einmal auf Nachrichtenseiten wie Tagesschau.de oder Handelsblatt begegnet, die aktuelle Informationen zu Marktdaten bieten.

Was Sie über Marktdaten wissen müssen

Marktdaten ermöglichen Ihnen sowohl den Blick auf aktuelle Preise von Anlageprodukten als auch auf historische Trends. Auf diese Weise können sie bei der Frage, bei welchen Produkte sich eine Investition lohnt, als Entscheidungshilfe dienen.

Handelsmethoden wie der Hochfrequenzhandel verwenden Marktdaten, um an Ort und Stelle Entscheidungen zu Investitionen zu treffen, was derartige Daten in den schnelllebigen Märkten äußerst wichtig macht.

Im Allgemeinen erhält man durch Marktdaten in Echtzeit Informationen wie das Börsenkürzel eines Produkts, den aktuellen Geldkurs und Briefkurs, die Zeit des letzten Gebots und Handels sowie den Preis und die Menge des letzten Verkaufs.

Ähnliche Begriffe

Neuestes Video

Suchen Sie immer noch nach dem Broker Ihres Vertrauens?

Schließen Sie sich den weltweit über 610.000 Tradern an, die sich für das Trading mit Capital.com entschieden haben

1. Konto erstellen und verifizieren 2. Einzahlung tätigen 3. Fertig. Trading starten