CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko eines schnellen Geldverlustes. 84 % der Kleinanlegerkonten machen Verluste beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.

Einscannen zum Herunterladen der iOS&Android App

Was versteht man unter einem Differenzkontrakt (CFD)?

Ein CFD ist eine Vereinbarung, normalerweise zwischen einem Broker und einem Investor, dass eine Partei an die andere die Differenz zwischen dem Wert eines Wertpapiers zu Beginn des Vertrags und dem Wert des Wertpapiers am Ende des Vertrags zahlt. Wenn der Preis steigt, wird Ihnen der Betrag gezahlt, um den er gestiegen ist, und wenn der Preis sinkt, zahlen Sie den Wert, um den er gesunken ist.

Wo ist Ihnen der Begriff „Differenzkontrakte“ schon einmal begegnet?

CFDs wurden ursprünglich zwischen Finanzinstituten, wie beispielsweise Banken, geschlossen. In den letzten Jahren sind sie immer beliebter bei Einzelhandelsinvestoren geworden, da sie einen Handel ohne eigene Wertpapiere ermöglichen.

Was Sie über Differenzkontrakte wissen müssen...

Wenn Sie mit CFDs handeln, dann hoffen Sie im Allgemeinen, dass Sie einen besseren Durchblick darüber haben, wie die Preise sich verändern, als der Broker. CFD-Broker operieren in einem Markt, der generell weniger reguliert ist als die Märkte, in denen die tatsächlichen Wertpapiere gehandelt werden. Das bedeutet, dass Sie von vornherein nicht so viel Geld investieren müssen. Stattdessen müssen Sie eine Marge des Vertragswerts bereitstellen, die gerade einmal bei 2% liegen kann. Das bedeutet, dass Sie die Hebelwirkung ausnutzen, um möglicherweise größere Gewinne zu erzielen. Der Effekt der Hebelwirkung kann Ihnen zwar größere Gewinne bescheren, Sie jedoch auch größeren Risiken aussetzen, wenn Sie nicht richtig liegen.

Ähnliche Begriffe

Suchen Sie immer noch nach dem Broker Ihres Vertrauens?

Schließen Sie sich den weltweit über 480.000 Tradern an, die sich für das Trading mit Capital.com entschieden haben

1. Konto erstellen und verifizieren 2. Einzahlung tätigen 3. Fertig. Trading starten