CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko eines schnellen Geldverlustes. 75 % der Kleinanlegerkonten machen Verluste beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.
US Deutsch

Bitcoin vs Ethereum: ETH oder BTC – was ist die bessere Anlage im Jahr 2021?

Von Capital.com Research Team

10:00, 2 October 2021

Bitcoin oder Ethereum

Bitcoin vs Ethereum? Sollte man in ETH oder BTC investieren? Was sind die Unterschiede zwischen den beiden und welcher Coin ist die beste Anlagewahl? Die Grundlage unserer Analyse ist die historische Kursentwicklung der Kryptowährungen Bitcoin (BTC) und Ether (ETH). Der bisherige Kursverlauf ist jedoch keine Garantie für die Entwicklung in der Zukunft.

Trotz der Tausenden von Kryptowährungen, die in den letzten Jahren auf den Markt gekommen sind, bleiben Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) - die beiden ersten Kryptowährungen der Welt - die größten Akteure auf dem Markt. 

Bitcoin, die teuerste Kryptowährung, hat aktuell eine Marktkapitalisierung von 900 $ Milliarden, während Ether mit 387 $ Milliarden (Stand: 2. Oktober) weniger als die Hälfte dieses Wertes hat.

Wenn Sie neu im Bereich der Kryptoinvestitionen sind, fragen Sie sich vielleicht, was der Unterschied zwischen Bitcoin und Ethereum ist? Welche der Münzen ist eine bessere Anlage im Jahr 2021? 

In diesem Artikel gehen wir auf die wichtigsten Merkmale der beiden Kryptowährungen und die dahinter stehenden Projekte ein, damit Sie eine fundierte Trading-Entscheidung treffen können.

Bitcoin vs Ethereum im Vergleich

Was sind die Haupteigenschaften von Bitcoin und Ethereum? Wie funktionieren sie und wofür werden sie verwendet?

Ethereum vs bitcoin

Bitcoin

Bitcoin (BTC) wurde im Januar 2009 von dem anonymen Entwickler Satoshi Nakamoto ins Leben gerufen, der die dezentrale Peer-to-Peer-Online-Währung in einem Whitepaper 2008 als Reaktion auf die weltweite Finanzkrise beschrieb. 

Bitcoin basiert auf einem dezentralen Ledger (Blockchain), das Transaktionen in Blöcken verarbeitet, die durch kryptografische Algorithmen gesichert sind. Die Transaktionen werden ohne einen Vermittler abgewickelt. Die Blockchain verwendet einen Proof-of-Work (PoW) Konsensalgorithmus. Bitcoin-Miner validieren Transaktionen, indem sie kryptografische Berechnungen durchführen, und erhalten dafür Bitcoins als Belohnung. 

Dies wurde von einigen Marktbeobachtern kritisiert, da PoW dazu geführt hat, dass das Bitcoin-Mining von Gruppen großer Mining-Pools kontrolliert wird, die teure Computerverarbeitungsgeräte einsetzen. Der Prozess ist sehr energieintensiv, da das BTC-Mining Berichten zufolge so viel Strom wie ein kleines Land verbraucht. 

Bitcoin wurde mit dem Ziel geschaffen, eine dezentralisierte globale digitale Währung für Zahlungen und Transaktionen zu werden. Die Anleger begannen jedoch zunehmend, die Kryptowährung als eine Art "digitales Gold" zu betrachten, das als Wertaufbewahrungsmittel dient.

Ethereum

Ether (ETH), die native Kryptowährung der Ethereum-Plattform, ist die erste unter Tausenden von sogenannten Altcoins (Alternativen zu Bitcoin). Sie wurde 2015 von einer Gruppe aus acht Mitbegründern unter der Leitung von Vitalik Buterin ins Leben gerufen, der weiterhin an der Plattform arbeitet. Buterin beschrieb die dezentrale, quelloffene Ethereum-Blockchain erstmals 2013 in einem Whitepaper. Im Jahr 2014 wurde ein Initial Coin Offering (ICO) durchgeführt, um Mittel für den Start zu beschaffen. 

Im Gegensatz zu Bitcoin wurde die Ethereum-Blockchain als Entwicklungsplattform eingeführt, mit ETH als nativer Münze, um Transaktionen zu erleichtern. Die Ethereum-Blockchain wird von zahlreichen anderen Kryptowährungen genutzt, die auf dieser Plattform laufen. Die Blockchain verwendet den ERC-20-Kompatibilitätsstandard, der zur Schaffung von mehr als 280.000 Krypto-Token geführt hat.

Die Ausführung dezentraler Smart Contracts (automatischer, selbstausführender Verträge) auf der Ethereum-Blockchain ermöglicht Kryptoprojekten die Entwicklung dezentraler Finanzprodukte und -dienstleistungen (DeFi) sowie anderer dezentraler Anwendungen (DApps) und nicht-fungibler Token (NFTs). Dies hat die Beliebtheit von Ethereum bei Entwicklern und Investoren vorangetrieben, insbesondere seit dem Aufkommen von DeFi im Jahr 2020. 

Ethereum wurde für den PoW-Konsens entwickelt. Aber der Prozess des Ethereum- vs Bitcoin-Minings ändert sich aufgrund einer Reihe von Upgrades für Ethereum 2.0, die eine Umstellung auf einen Proof-of-Stake (PoS)-Algorithmus beinhalten. PoS funktioniert, indem Ether-Münzen in Pools gestaket werden, um das Netzwerk durch die Verarbeitung von Transaktionen auf der Blockchain zu sichern. Staker, die auch als Validierer bekannt sind, erhalten Belohnungen für das Einsperren ihrer Münzen. Dies ist ein weit weniger energieintensiver Prozess als PoW. Einige der neueren Blockchains wurden mit PoS statt PoW gestartet.

Ethereum 2.0 zielt darauf ab, die Geschwindigkeit und Effizienz der Blockchain zu erhöhen und gleichzeitig das Münzbrennen einzuführen, das als deflationärer Faktor den ETH-Preis in Zukunft stützen soll. 

Was bedeutet das für die Anleger? Ist Ethereum besser als Bitcoin?

Ethereum vs Bitcoin: Geschichte und Kursentwicklung

Bitcoin ist der eindeutige Spitzenreiter auf den Kryptomärkten, wenn es um die gehandelten Preise geht. Am 14. April 2021 erreichte er ein Allzeithoch von 64.863,10 $. Im Vergleich dazu markierte der Ether-Preis am 12. Mai 2021 ein Allzeithoch von 4.362,35 $. 

Allerdings gewinnt ETH prozentual gesehen mit großem Abstand.

BTC vs ETH: historical performance; 5 years

Als Marktführer ist Bitcoin die Kryptowährung, an der sich Trader und Investoren orientieren. Während sich einige einzelne Coins wie Ether als Reaktion auf Nachrichten und Ankündigungen bewegen können, die sich auf ihr grundlegendes Angebot und ihre Nachfrage auswirken, entwickeln sich die meisten Kryptowährungspreise im Einklang mit BTC.

Bitcoin hat im Laufe der Jahre mehrere große Kurssprünge erlebt und jedes Mal Rekorde gebrochen und neue Allzeithochs erreicht. 

Am 17. Dezember 2017 sprang der BTC-Kurs auf 20.089 $, was im Januar 2018 rekordhohe Altcoin-Preise auslöste. Ether erreichte am 13. Januar 2018 einen Höchststand von 1.432,88 $. Dadurch wurde die Kryptowährungsbranche einer breiteren Öffentlichkeit bekannt und weckte das Interesse von Kleinanlegern und Tradern, die von der Volatilität der Kurse profitieren wollten.

Darauf folgte eine massive Korrektur, die BTC von 20.000 $ auf etwas über 3.000 $ fallen ließ, was viele dazu veranlasste, ihn als Blase und gescheiterten Vermögenswert zu bezeichnen und das Ende der Branche vorherzusagen. Der Markt erreichte seinen Tiefpunkt im März 2020 während des durch die COVID-19-Pandemie ausgelösten Ausverkaufs von Finanzanlagen. Danach begann er sich jedoch wieder zu erholen. 

Das gestiegene Interesse Anfang 2021 ließ die Kurse vieler Kryptowährungen wie BTC und ETH im April und Mai auf neue Allzeithochs steigen, die deutlich über den Spitzenwerten der vorangegangenen Rallye lagen. 

Seitdem sind die Preise wieder gefallen, aber die Rallye im Sommer, bei der Bitcoin die 50.000-$-Marke eroberte und Ether sich der 4.000-$-Marke näherte, lässt die Anleger erwarten, dass der Markt langfristig weiter auf neue Höchststände zusteuert.

BTC/USD

64,893.55 Preis
+0.310% 1T Änd., %
Übernachtgebühr Long-Position -0.0616%
Übernachtgebühr Short-Position 0.0137%
Übernachtgebühr Zeit 21:00 (UTC)
Spread 106.00

ETH/USD

3,464.07 Preis
+0.640% 1T Änd., %
Übernachtgebühr Long-Position -0.0616%
Übernachtgebühr Short-Position 0.0137%
Übernachtgebühr Zeit 21:00 (UTC)
Spread 6.00

US100

20,084.90 Preis
-1.430% 1T Änd., %
Übernachtgebühr Long-Position -0.0263%
Übernachtgebühr Short-Position 0.0040%
Übernachtgebühr Zeit 21:00 (UTC)
Spread 1.8

Gold

2,477.68 Preis
+0.390% 1T Änd., %
Übernachtgebühr Long-Position -0.0191%
Übernachtgebühr Short-Position 0.0109%
Übernachtgebühr Zeit 21:00 (UTC)
Spread 0.30

Das Potenzial für hohe Renditen sowie das Aufkommen von DApps und NFTs haben das Interesse institutioneller Anleger geweckt und die Akzeptanz von Kryptowährungen als legitime Produkte und Investitionen weiter gefördert.

Am 7. September 2021 hat die britische Investmentbank Standard Chartered die Coverage der Kryptowährungen mit Berichten über BTC und ETH, in denen ihr langfristiger Wert geschätzt wurde, aufgenommen. Sie bewertete Ether mit 26.000 $ bis 35.000 $, wenn Bitcoin das obere Ende seiner Bewertung von 50.000 $ bis 175.000 $ erreicht, da eine solche Preisexplosion der dominierenden Kryptowährung "der Wahrnehmung anderer Krypto-Assets durch die Anleger zugute käme". 

Die Bank geht davon aus, dass sich das Währungspaar ETH vs BTC auf 0,161 verdoppeln wird, womit die Marktkapitalisierung von Ether mit der von Bitcoin gleichziehen würde.

Man darf nicht vergessen, dass die Kryptomärkte extrem volatil sind, was es schwierig macht, genau vorherzusagen, wie der Preis eines Coins in ein paar Stunden aussehen wird, und noch schwieriger, langfristige Schätzungen abzugeben. Daher können sich Analysten mit ihren Vorhersagen irren.

Investieren in Ethereum vs Bitcoin: Was ist die bessere Wahl im Jahr 2021?

Eine der wichtigsten Fragen, die sich neue Kryptowährungsanleger stellen, lautet: Soll ich ETH oder BTC kaufen? Die Antwort hängt ganz einfach von der Risikotoleranz und den finanziellen Zielen des jeweiligen Investors ab. 

Die Eigenschaften und Ziele der beiden sind unterschiedlich, wobei Bitcoin eine globale Währung werden soll, während Ethereum als Entwicklungsplattform für neue Finanzdienstleistungen dient. Sowohl BTC als auch ETH haben das Potenzial, im Wert zu steigen. Wie Standard Chartered in ihrem Ethereum-Bericht erklärte: 

"Während die potenziellen Renditen für ETH größer sein können als für BTC, sind auch die Risiken höher".

Bitcoin ist so konzipiert, dass die Blockbelohnungen für Miner alle vier Jahre halbiert werden, wobei die Anzahl der Münzen, die erzeugt werden können, auf 21 Millionen begrenzt ist. Dies schafft eine Knappheit, die den Preis stützen dürfte. Derzeit sind 18,8 Millionen BTC im Umlauf, wobei die Halbierung die Schaffung neuer Münzen reduziert, so dass die Obergrenze voraussichtlich im Jahr 2140 erreicht sein wird. Es ist jedoch möglich, dass das Netzwerkprotokoll bis dahin geändert wird.

BTC supply

Für Ether gibt es keine feste Angebotsobergrenze, aber es wird erwartet, dass die Einführung des Münzbrennens das Angebot reduzieren wird, wenn die Nutzung der Blockchain zunimmt. Derzeit sind rund 117,7 Millionen ETH-Münzen im Umlauf, wobei laut Etherchain-Daten zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels mehr als 416.080 Coins verbrannt wurden.

Aber ist Ethereum besser als Bitcoin? Jeder Anleger sollte entscheiden, was die beste Wahl für sein Portfolio ist.

Es besteht zwar der Irrglaube, dass es eine Rivalität zwischen den Projekten gibt und dass die Bitcoin-vs-Ethereum-Debatte zum Untergang eines der Projekte führen wird, aber sie haben unterschiedliche Ziele und Zwecke. Beide verfügen über ein starkes Wachstumspotenzial. Sie könnten aber auch ihren Wert verlieren, wenn die Kryptowährungen in einem Bärenmarkt zusammenbrechen. 

Mehrere prominente Investoren, darunter Ray Dalio, der Gründer von Bridgewater Associates, und John Paulson, Präsident und Portfoliomanager der US-Investmentgesellschaft Paulson & Co. warnen davor, dass Kryptowährungen letztlich scheitern könnten.

In einem Interview mit Bloomberg Wealth im August 2021 sagte Paulson: 

"Kryptowährungen, unabhängig davon, wo sie heute gehandelt werden, werden sich letztendlich als wertlos erweisen. Sobald der Überschwang nachlässt oder die Liquidität versiegt, werden sie auf Null sinken. Ich würde niemandem empfehlen, in Kryptowährungen zu investieren".

In der Zwischenzeit deutete Ray Dalio in einem Gespräch mit CNBC am 15. September 2021 an, dass die Regulierungsbehörden Bitcoin schließen würden, wenn die Kryptowährung zu erfolgreich wird: "Ich denke, am Ende des Tages, wenn er wirklich erfolgreich ist... werden [die Regulierungsbehörden] versuchen, ihn zu töten".

Bei der Auswahl von Finanzanlagen, insbesondere von sehr volatilen Assets wie Kryptowährungen, empfehlen wir Ihnen, stets eigene Recherchen anzustellen und die neuesten Trends, Nachrichten, technischen und fundamentalen Analysen sowie Expertenmeinungen zu berücksichtigen, um sich ein eigenes Bild vom Markt und seinem Potenzial zu machen. Investieren Sie nie mehr, als Sie sich leisten können, zu verlieren. 

So kann man mit BTC und ETH handeln

Wenn Sie in Bitcoin oder Ethereum investieren möchten, können Sie die Münzen bei Kryptobörsen wie Binance, Coinbase, Huobi und Kraken kaufen. Dann kann man sie in einem sicheren Hardware- oder Software-Wallet aufbewahren. 

Wenn Sie versuchen möchten, von kurzfristigen Kursschwankungen zu profitieren, können Sie BTC und ETH sowie andere Kryptowährungen mit Differenzkontrakten (CFDs) bei Capital.com handeln. 

CFDs sind derivative Produkte, was bedeutet, dass ihr Wert vom Preis des zugrunde liegenden Assets abhängt. Mit CFDs kaufen oder verkaufen Sie einen Derivatkontrakt. Sie müssen die Münzen also nicht selbst halten und sich keine Gedanken über ihre sichere Aufbewahrung machen.

Der CFD-Handel bietet die Möglichkeit, sowohl von bullischen als auch bärischen Kursen zu profitieren. Eröffnen Sie eine Long-Position, wenn Sie glauben, dass die Kurse steigen werden. Oder gehen Sie eine Short-Position ein, wenn Sie fallende Kurse erwarten.

Als gehebelte Produkte sind CFDs darauf ausgelegt, Gewinne zu maximieren, die bei volatilen Produkten wie Kryptowährungen sehr hoch sein können. Sie sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, dass der Einsatz von Hebel auch Ihre Verluste erhöhen kann, wenn sich der Kurs der Anlage gegen Ihre Position bewegt. Recherchieren Sie immer selbst, bevor Sie einsteigen.

Vergewissern Sie sich, dass Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen. Und investieren Sie niemals Geld, das Sie sich nicht leisten können, zu verlieren. Erfahren Sie mehr über den CFD-Handel mit Kryptowährungen in unserem umfassenden Leitfaden

Erstellen Sie ein Trading-Konto bei Capital.com und bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Marktnachrichten, um die besten Einstiegschancen zu erkennen.

Mehr lesen: Bitcoin Gold Prognose: Wird der Altcoin steigen?

Artikel bewerten

Capital Com ist ein reiner Ausführungsdienstleister.  Das auf dieser Website zur Verfügung gestellte Material dient nur zu Informationszwecken und ist nicht als Anlageberatung zu verstehen.  Jede Meinung, die auf dieser Seite abgegeben wird, stellt keine Empfehlung von Capital Com oder seinen Vertretern dar.  Wir geben keinerlei Zusicherungen oder Gewährleistungen für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen ab.   Wenn Sie sich auf die Informationen auf dieser Seite verlassen, tun Sie dies ausschließlich auf eigenes Risiko.  

Suchen Sie immer noch nach dem Broker Ihres Vertrauens?

Schließen Sie sich den weltweit über 630.000 Tradern an, die sich für das Trading mit Capital.com entschieden haben

1. Konto erstellen und verifizieren 2. Einzahlung tätigen 3. Fertig. Trading starten