CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko eines schnellen Geldverlustes. 84 % der Kleinanlegerkonten machen Verluste beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.

Einscannen zum Herunterladen der iOS&Android App

Was ist ein Basispunkt?

Basispunkte, oder BPS, sind eine häufige Messeinheit für Änderungen bei finanziellen Prozentzahlen. Eine Änderung von 0,01% entspricht 1 Basispunkt. Eine größere Änderung von 100% entspricht 10.000 Basispunkten.

Wo haben Sie den Begriff Basispunkt schon einmal gehört?

Sie hören des Öfteren über Basispunkte, nämlich immer dann, wenn Veränderungen in Zinssätzen besprochen werden. Möglicherweise hören Sie etwas über die Basispunktdifferenz zwischen den Zinssätzen von zwei Anleihen oder Krediten. Durch die Verwendung von Basispunkten statt Prozentzahlen wird jedwede Verwirrung darüber vermieden, ob es um Veränderungen oder Unterschiede geht.

Was Sie über Basispunkte wissen müssen...

Wenn ein Zinssatz derzeit bei 20% liegt und um 10% steigen soll, ist dann der neue Gesamtzinssatz 30% oder 22%? Ohne Klarstellung könnte beides zutreffen.

Aber wenn Sie hören, dass der Zinssatz bei 20% liegt und um 1.000 Basispunkte steigen wird, wissen Sie sicher, dass der neue Gesamtwert 30% ist. Wenn der Zinssatz um 200 BPS steigen würde, läge der Wert bei 22%. Basispunkte erleichtern das Verständnis von prozentualen Veränderungen ungemein.

Hier ein grundlegender Durchlauf von Schlüsselzahlen für Basispunkte, die man stets im Kopf haben sollte:

  • 1 BP = 0,01%
  • 10 BPS = 0,1%
  • 100 BPS = 1%
  • 1.000 BPS = 10%
  • 10.000 BPS = 100%

Ähnliche Begriffe

Suchen Sie immer noch nach dem Broker Ihres Vertrauens?

Schließen Sie sich den weltweit über 480.000 Tradern an, die sich für das Trading mit Capital.com entschieden haben

1. Konto erstellen und verifizieren 2. Einzahlung tätigen 3. Fertig. Trading starten