x
Deutsch
Mein Konto

Ihr Leitfaden zum Ölhandel (WTI Öl)

Handel mit US-Öl CFDs, anderen wichtigen Rohstoffen, Indizes, Forex, Aktien und Kryptowährungen über die prämierte Plattform von Capital.com. Keine Provision. FCA und CySEC reguliert. Bis zur 1:200 Hebelwirkung (nur Profis). Verfügbar für Web und Mobile. KI-Technologie. Traden Sie jetzt.
Zur Marktseite

Artikel teilen

Warum ist US-Rohöl (WTI Öl) wichtig für Trader?

Als einer der wertvollsten und wichtigsten Rohstoffe der Welt, wurde Rohöl während der industriellen Revolution zuerst entdeckt. Rohöl besteht aus Kohlenwasserstofflagerstätten und wird oft für Diesel-, Benzin- und petrochemische Produktion eingesetzt. 

Heute gelten Rohöl und seine Derivate als die meistgehandelten Rohstoffe der Welt. Dies ist keine Überraschung, da es fast jeden Sektor der Weltwirtschaft betrifft. Außer seiner Hauptanwendung als Treibstoff ist Rohöl auch ein Kernelement in der Herstellung von Plastik, Düngemitteln, Textilien, Computern, Kosmetik und sogar Stahl. 

Aktuell gibt es 2 wichtige Benchmarks für Ölpreisbildung - West Texas Intermediate (WTI) und Brent-Rohöl. WTI Öl gilt als eine leichte, süße Ölsorte mit geringem Schwefelgehalt und Dichte von 40, gemäß dem API-Grad vom American Petroleum Institute. 

US-crude

Die US-Rohöl Handelszeiten

CME Globex bietet elektronisches Trading 24 Stunden 6 Tage die Woche an:

  • Sonntag bis Freitag, 18:00–17:00 Uhr mit einer 60-minütigen Pause täglich.

Wenn Sie sich für CFD-Handel entscheiden, können Sie den WTI Ölpreis live in US-Dollar anhand vom ausführlichen WTI Ölpreis Chart auf Capital.com verfolgen:

  • Montag bis Donnerstag, 00:00–21:00 und 22.05–00.00

  • Freitag, 00.00–21.00

  • Sonntag, 22.05–00.00

Wie kann man WTI Öl handeln?

Es gibt mehrere wichtige Gründe, warum man Rohöl handeln sollte. Jedoch die häufigsten davon sind:

  • Diversifizierung

Rohöl in einem Aktienportfolio können die Volatilität, durch das Fehlen von Korrelation zwischen den Energierohstoffen und anderen Assetklassen, reduzieren. 

  • Sicherer Hafen

Rohstoffe können in Zeiten der globalen wirtschaftlichen Verunsicherung und Marktturbulenzen als ein sicherer Hafen dienen, da sie ihren Wert behalten. 

  • Inflationsabsicherung

Der Eigenwert der Rohstoffe hängt nicht von Währungen ab. Sie werden ihren Wert halten, sogar wenn eine Währung während einer Inflationsphase fällt. 

  • Spekulationen auf WTI Ölpreis

Rohstoffe können äußerst volatil sein, mit heftigen Kursschwankungen. Handel mit Rohöl-CFDs kann eine gute Möglichkeit sein, von drastischen Schwankungen der Ölpreise zu profitieren. 

Der WTI Öl Handel bedarf einer sorgfältigen Überlegung aufgrund von gelegentlich hoher Marktvolatilität und einer breiten Auswahl an verfügbaren Instrumenten: von Rohöl-Derivaten, wie Futures und CFDs, bis hin zu Aktien der Öl- und Gasunternehmen.

WTI Öl Trading kann höchst volatil sein und so ein hohes Maß an Risiko darstellen. Die Chance großer Gewinne geht Hand in Hand mit dem Risiko großer Verluste. 

Wie kann man CFDs auf WTI Öl bzw. US Rohöl handeln?

Einer der einfachsten und beliebtesten Wege des Rohölhandels sind CFDs. Ein Differenzkontrakt (CFD) ist eine Art des Vertrages zwischen einem Trader und einem Broker, um vom Preisunterschied zwischen Trade-Öffnung und Schließung zu profitieren. 

Die Mehrheit der Anbieter von CFD-Trading bieten Tradern die Möglichkeit, auf die Preise der Rohöl-Futures-Kontrakte zu spekulieren. Allerdings ist die Kontaktgröße oft geringer als bei Standard-Future-Kontrakten. Ein Auftrag von US-Rohöl-CFD kann beispielsweise 25 Barrel anstelle eines Standard-Futures-Kontrakt von 1.000 Barrel umfassen. 

CFDs ermöglichen den Handel mit WTI Öl in beide Richtungen. Egal ob Ihre Einschätzung hinsichtlich der WTI Ölpreis Prognose positiv oder negativ ist, können Sie versuchen, von steigenden oder fallenden Zukunftspreisbewegungen zu profitieren. 

Darüber hinaus enthält der Handel mit Rohöl-CFDs häufig keine Provision. Broker erzielen einen geringen Gewinn aus dem Spread und Trader versuchen, von der Gesamtveränderung des Preises zu profitieren. 

Zusätzlich bedeutet die von Capital.com angebotene 10%-Margin, dass Sie nur 10 % des Wertes vom Trade, den Sie öffnen möchten, einzahlen müssen. Der Rest wird von Ihrem CFD-Anbieter gedeckt. Wenn Sie beispielsweise einen Auftrag für WTI Öl CFDs im Wert von 1.000$ erteilen möchten und Ihr Broker dabei 10%-Margin verlangt, werden Sie nur 100$ als Anfangskapital zur Eröffnung dieses Trades benötigen. 

CFDs auf US-Rohöl handeln: Warum mit Capital.com? 

Fortgeschrittene KI-Technologie im Kern: Ein News-Feed wie auf Facebook bietet den Nutzern einen personalisierten und einzigartigen Content, der ihren Vorlieben und Präferenzen entspricht. Falls der Trader die Entscheidungen trifft, die auf einem Bias beruhen, bietet der innovative SmartFeed eine Reihe von Materialien, um ihn oder sie wieder auf die richtige Spur zu bringen. Das neuronale Netz analysiert das Verhalten in der App und schlägt Videos, Artikel und News vor, die zur Optimierung Ihrer Investitionsstrategie verhelfen. Dies unterstützt Sie dabei, Ihren Ansatz beim WTI Öl Trading zu verfeinern.

Handel mit Margin: Mit Hilfe von Marginhandel bietet Capital.com Ihnen die Möglichkeit, den Handel mit WTI Öl CFD und anderen führenden Rohstoffen zu betreiben, sogar mit einer begrenzten Menge von Mitteln auf Ihrem Konto. 

Handel mit Differenzkontrakten: Beim Handel von Rohöl-CFDs kaufen Sie nicht den Basiswert selbst. Sie spekulieren nur auf Anstieg oder -rückgang von WTI Ölpreis. Der CFD-Handel unterscheidet sich nicht vom traditionellen Trading hinsichtlich der damit verbundenen Strategien. Ein CFD-Trader kann 'Short' oder 'Long' gehen, Stop-Loss und Stop-Limit-Aufträge setzen sowie Trading-Szenarien anwenden, die seinen oder ihren Zielen entsprechen. 

Rundum-Handelsanalyse: Die browserbasierte Plattform erlaubt Tradern, mit feinen technischen Indikatoren ihre eigene Marktanalyse und Prognosen zu bilden. Capital.com bietet Live-Markt-Updates und verschiedene Grafikformate an, und ist für Desktop, iOS sowie Android verfügbar. 

Schwerpunkt auf Sicherheit: Capital.com legt einen besonderen Wert auf die Sicherheit. Von der FCA und CySEC zugelassen, entspricht sie allen Vorschriften und versichert, dass Kundendatensicherheit den Vorrang hat. Das Unternehmen ermöglicht dabei, das Geld rund um die Uhr abzuheben, und hält die Mittel der Händler auf getrennt geführten Bankkonten.

Die Unternehmen im US-Rohöl Business

Eine andere jedoch indirekte Möglichkeit für den Handel mit WTI Öl ist Kauf von Aktien der Erdöl-Explorationsunternehmen. In Zeiten, wenn WTI Ölpreis steigt, können die Anleger der Rohöl-Aktien davon profitieren. 

Die Liste der wichtigsten Akteure auf dem Rohölmarkt umfasst:

  • Sinopec

Der größte Raffineriebetreiber Asiens. Die Aktien des Unternehmens werden an den Börsen in Shanghai (SSE), Hong Kong (SEHK),  New York (NYSE) und London (LSE) gehandelt. 

  • ExxonMobil

Der weltweit führende Raffineriebetreiber mit einer Verarbeitungskapazität von rund 6 Million Barrel pro Tag. Die Aktien von ExxonMobil sind an der Börse in New York (NYSE) notiert. 

  • Royal Dutch Shell

Shell betreibt über 40.000 Tankstellen weltweit. Die Unternehmensaktien sind an der Börse in London (LSE), Amsterdam (Euronext) und New York (NYSE) notiert. 

  • BP

Das Unternehmen war der erste Entdecker von Öl im Mittleren Osten. BP’s Aktien sind an der Börse in London (LSE), Frankfurt (FWB) und New York (NYSE) notiert.

  • Total SA

Das Unternehmen betreibt über 900 Filialen, die alle Bereiche der Energieerzeugung abdecken. Die Aktien von Total sind an der Pariser (CAC), Amsterdamer (Euronext) und New Yorker Börse (NYSE) notiert. 

Die WTI Ölpreisentwicklung

Im Falle von WTI Öl spielen Angebot und Nachfrage eine entscheidende Rolle in der Preisbildung. Die Internationale Energieagentur (IEA) behauptet, dass die globale Ölnachfrage steigern wird: aufgrund des Weltbevölkerungs- und Energieverbrauchswachstums sowie auch des Wachtums der Petrochemie-, Luftverkehr- und Transportindustrien. 

In Bezug auf historische Kursentwicklung, erreichte WTI Öl sein Allzeithoch von 145.31$ pro Barrel im Juli 2008. Auf das Rekordtief von 1.17$ fiel der Rohstoff im Februar 1946.

2017 stand der durchschnittliche WTI Ölpreis bei 50.84$ pro Barrel. 2018 wird der durchschnittliche US-Ölpreis voraussichtlich 67.22$ erreichen. Der letzte WTI Ölpreis betrug 66.69$, nach Stand vom 25. Oktober 2018. 

Was sind also die Gründe für diese drastischen Preisschwankungen des Rohstoffs? Die zwei wesentliche Treiber sind: 

  • Wirtschaftsfaktoren

Z. B., eine Konjunkturabschwächung, welche Energiebedarf und Ausgabenkapazität von Industrie und Privatpersonen einschränkt.

  • Geopolitische Einflüsse

Z. B., Krieg oder politische Unruhen in einem sensiblen Teil der Welt können eine Auswirkung auf die Arbeit der Erdölerzeuger in diesem Raum haben. Zusätzlich kann die Ausweitung oder Streichung der Ölproduktion von der OPEC den Preis beeinflussen. Beispielsweise, wenn Lieferungen beschränkt sind, wird eine Preissteigerung von WTI Öl erwartet. 

Um die aktuellsten WTI Ölpreis Höhen und Tiefen zu verfolgen, schauen Sie sich unseren WTI Ölpreis Chart an. 

FAQ

Obwohl der Ölmarkt global ist, gibt es zahlreiche regionale Klassen von Rohöl. Jeder Typ unterscheidet sich ein wenig von anderem hinsichtlich des Schwefelgehaltes (sauer gegen süß) und Flüssigkeitsgrades (schwer gegen leicht). 

All die wichtigsten Ölhandel-Regionen haben festgelegte Benchmarks zur Beobachtung von Preisen der Öl-Rohstoffe. Diese umfassen: 

  1. WTI (USA)

  2. Brent Crude (Europa)

  3. Western Canadian Select (Kanada)

  4. Dubai Crude (Nahost)

  5. OPEC Referenzkorb

  6. Bonny Light (Nigeria)

  7. Tapis (Singapur)

  8. Urals (Russland)

Anmerkung: West Texas Intermediate (WTI) und Brent Crude gelten als die wichtigsten Benchmarks der Welt. 

Artikel teilen