CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko eines schnellen Geldverlustes. 75 % der Kleinanlegerkonten machen Verluste beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.
US Deutsch

Börsen

Kapitel 1: Einführung

Wie wird ein Unternehmen börsennotiert? Wie heißen die wichtigsten Börsen? Findet der Handel täglich statt? Hier sind die Fakten zu den Börsen.

Befassen wir uns zunächst mit der London Stock Exchange (LSE). Die Börse wurde 1801 eröffnet, jedoch reichen ihre Wurzeln bis zurück zu den Londoner Kaffeehäusern des 17. Jahrhunderts. Heute führt die LSE im FTSE 100 die 100 Spitzenunternehmen des Landes. Ein weiterer Index ist der FTSE All Share, der mehr als 900 börsennotierte Unternehmen umfasst.

Darüber hinaus führt die LSE den Alternative Investment Market (AIM), der eine kostengünstigere Aufnahme erlaubt und im Allgemeinen weniger strengen Regeln folgt.

Die wichtigste Wende verzeichnete die LSE am 27. Oktober 1986, als die Börse zum elektronischen Handel überging. Dadurch konnten die Gebühren gesenkt und der Handel weit effizienter gestaltet werden: Gute Nachrichten also für den Durchschnittsanleger, da die Gebühren gesenkt und die Transparenz erhöht werden konnten, bzw. schlechte Nachrichten für die alte Elite.

Weitere bekannte Börsen sind die New York Stock Exchange (die nach Marktkapitalisierung größte Börse) und die Tokyo Stock Exchange. Hier ist eine vollständige Liste der zurzeit aktivsten Börsen. 

Kapitel 2: Wie wird ein Unternehmen börsennotiert?

Die meisten Unternehmen gehen an die Börse, um Barmittel zu beschaffen und einen Markt für ihre Aktien zu schaffen. Im Gegenzug geben Sie einen Teil des Eigentums am Unternehmen auf. Der Börsengang kann zudem für positive oder auch negative Publicity sorgen.

Es wird enorm viel Zeit und auch Geld investiert, um die Investoren von der Robustheit eines Unternehmens zu überzeugen. Unternehmensführung, Anwälte, eine umfassende Strategie für die Finanzkommunikation sowie die Anlegerbeziehungen ... Der Organisationsaufwand ist immens.

Die gründliche Vorbereitung eines Börsengangs (IPO) dauert üblicherweise 15 bis 20 Wochen. Unternehmen können für die Börsennotierung zwischen den Varianten „Premium Listing“ und „Standard Listing“ wählen. „Premium Listing“ weist darauf hin, dass Sie überdurchschnittlich hohe Standards erfüllen. Mit „Standard Listing“ werden die grundlegenden EU-Bestimmungen erfüllt. Dafür fallen die Compliance-Anforderungen strenger aus. 

Kapitel 3: Wann sind die Börsen für den Handel geöffnet?

Angesichts der unterschiedlichen Zeitzonen werden Sie zu jeder Tageszeit eine offene Börse finden. Die Handelszeiten an der London Stock Exchange, die selbst seit dem Jahr 2000 börsennotiert ist – von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 16:30 Uhr für den Handel geöffnet.

Wo alles begann:

Im Jahr 1698 begann Jonathan's Coffee House an der London Exchange Alley mit der Veröffentlichung von Aktien- und Rohstoffpreisen. Hier inmitten von Pfeifenrauch, Kaffeeduft und Bordellen hat die London Stock Exchange ihren Ursprung.

Wissen prüfen

Welche Börse ist die größte gemessen an der Marktkapitalisierung?

New York Stock Exchange (NYSE)
London Stock Exchange (LSE)
Tokyo Stock Exchange (TSE)
Shanghai Stock Exchange (SSE)
Previous lesson

Wer sind die wichtigsten Marktteilnehmer?

Abschlusstest

Quiz 13 Fragen

Lust auf mehr?

computer
Bildungs-Hub

Hier finden Sie alles Wissenswerte: von Tradingleitfäden bis zu Investitionsstrategien.

figure
computer
Trading-Leitfäden

Our in-depth guides will provide you some insights into the wide variety of financial instruments, their unique features and how to use them in your trading portfolio.

Trading-Glossar

111

Begriffe gibt's derzeit in unserem Glossar. Können Sie Ihre CFDs von IPOs oder ETFs unterscheiden? Mit unserem Begriffsglossar sind Sie mit dem Wissen bestens versorgt.

Alles anzeigen

Begriff des Tages

Futures-Kontrakt

Ein Futures-Kontrakt ist ein Handel , den Sie mit jemandem über den Kauf oder Verkauf einer Anlage in der Zukunft (wie der Name schon sagt) zu einem heute festgelegten Preis vereinbaren. Hierbei könnte es sich um einen beliebigen Anlagewert...

Mehr dazu
Das häufigste Wort

Illiquidität

In der Anlagebranche bezieht sich der Ausdruck Illiquidität auf Anlagen, die nicht einfach gegen Geldmittel eingetauscht werden können. Der Grund dafür könnte sein, dass es nicht genügend Investoren gibt, die diese Anlagen kaufen...

Mehr dazu

Suchen Sie immer noch nach dem Broker Ihres Vertrauens?

Schließen Sie sich den weltweit über 610.000 Tradern an, die sich für das Trading mit Capital.com entschieden haben

1. Konto erstellen und verifizieren 2. Einzahlung tätigen 3. Fertig. Trading starten