CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko eines schnellen Geldverlustes. 75 % der Kleinanlegerkonten machen Verluste beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.
US Deutsch

Was sind Futures?

Futures gehören zu den gängigsten Derivaten und spielen auf den Finanzmärkten eine entscheidende Rolle. Mit ihrer Hilfe werden Preiserwartungen für so unterschiedliche Produkte wie Rohstoffe, Aktien und Zinssätze ermittelt. Sie können auch bei der Beschaffung von Rohmaterialien und zur Absicherung gegen Marktschwankungen eingesetzt werden.

Im Gegensatz zu den Spotmärkten (Kassamärkten), wo man für ein Produkt den aktuellen Preis für die sofortige Lieferung bezahlt, ist ein Futures-Kontrakt (Terminkontrakt) eine Vereinbarung, ein Produkt zu einem bereits festgelegten Preis in der Zukunft zu kaufen. 

Viele Unternehmen, die stark auf Brennstoffe und Materialien wie Metalle angewiesen sind, die an den Rohstoffbörsen verkauft werden (und daher spekulativen Preisschwankungen unterliegen), kaufen Terminkontrakte, um die Volatilität auszugleichen – der Preis für die Lieferung in 12 Monaten könnte nämlich billiger sein als der aktuelle Spotpreis.

Aber auch andere, nicht-physische Vermögenswerte können als Futures gehandelt werden. Zu den beliebtesten zählen Aktienindex-Futures und Zins-Futures, die in der Regel von Portfoliomanagern als Absicherungsstrategie verwendet werden.

Angenommen, Sie sind Einkaufsleiter bei Alpha Aluminium, einem Hersteller von Aluminiumgussprodukten. Sie kaufen den Großteil Ihres Metalls auf dem Spotmarkt, aber aufgrund saisonaler Faktoren gibt es in der zweiten Jahreshälfte mehr Aufträge für die Produkte Ihres Unternehmens.

Sie kaufen derzeit zu einem Preis von 1.700 $ pro Tonne auf dem Spotmarkt ein, aber der Terminmarkt signalisiert, dass Sie in fünf Monaten zu einem Preis von 1.600 $ pro Tonne kaufen könnten. Solange der Kassapreis in fünf Monaten über 1.600 $ liegt, haben Sie Ihrem Unternehmen Geld gespart.

Wer gewinnt?

Sie, wenn Sie richtig liegen. Wenn in fünf Monaten, wenn der Terminkontrakt ausläuft, der Kassapreis immer noch 1.700 $ pro Tonne beträgt, schuldet Ihnen der Zeichner des Kontrakts 100 $ pro Tonne. Es besteht immer die Gefahr, dass Sie auf der falschen Seite der Wette landen. Wenn der Spotpreis in fünf Monaten auf 1.500 $ pro Tonne gefallen ist, schulden Sie dem Verkäufer des Kontrakts 100 $ pro Tonne.

Wissen prüfen

Welche der folgenden Vermögenswerte können als Futures gehandelt werden?

Aktienindizes
Alle Antworten sind richtig.
Rohstoffe
Zinssätze
Nächte Lektion

Was sind Optionen?

Lust auf mehr?

computer
Bildungs-Hub

Hier finden Sie alles Wissenswerte: von Tradingleitfäden bis zu Investitionsstrategien.

figure
computer
Trading-Leitfäden

Our in-depth guides will provide you some insights into the wide variety of financial instruments, their unique features and how to use them in your trading portfolio.

Trading-Glossar

111

Begriffe gibt's derzeit in unserem Glossar. Können Sie Ihre CFDs von IPOs oder ETFs unterscheiden? Mit unserem Begriffsglossar sind Sie mit dem Wissen bestens versorgt.

Alles anzeigen

Begriff des Tages

Portfolio

Wie in einer großen Aktentasche befinden sich in Ihrem Anlageportfolio alle Ihnen gehörenden Aktien , Anleihen und anderen Vermögenswerte, einschließlich liquider Mittel und Sachanlagen. Wo haben Sie den Begriff „Portfolio“ schon...

Mehr dazu
Das häufigste Wort

Bias

Unter Bias versteht man im Aktienhandel ein psychologisches Phänomen, bei dem ein Investor eine Entscheidung auf Basis seiner mit Vorurteilen behafteten Empfindungen darüber, was funktioniert und was nicht trifft, anstatt die zur...

Mehr dazu

Suchen Sie immer noch nach dem Broker Ihres Vertrauens?

Schließen Sie sich den weltweit über 630.000 Tradern an, die sich für das Trading mit Capital.com entschieden haben

1. Konto erstellen und verifizieren 2. Einzahlung tätigen 3. Fertig. Trading starten