x
Deutsch
Mein Konto

Ihr Leitfaden zum Krypto-Trading

Handel mit Kryptowährungen CFDs, Währungspaaren, Aktien, Indizes und Rohstoffen über die prämierte Plattform von Capital.com. Keine Provision. FCA und CySEC reguliert. Bis zur 1:200 Hebelwirkung (nur Profis). Verfügbar für Web und Mobile.

Artikel teilen

Was sind Kryptowährungen und warum sind sie wichtig für Trader?

Eine Kryptowährung ist ein digitales Asset, das für Verwendung als Tauschmittel konzipiert wurde. Dabei wird Kryptographie der Blockchain-Technologie zur Transaktionssicherung, Kontrolle von Versorgung mit zusätzlichen Einheiten und Bestätigung von Überweisungen eingesetzt. Kurz gesagt, ist Kryptowährung eine dezentralisierte elektronische Währung.

Kryptowährung wird in einem ‘Wallet’ gespeichert, das unterschiedliche Form haben kann. Z. B., Bitcoin kann in einem Online- oder Offline-E-Wallet gespeichert werden.

Bitcoin war die erste Kryptowährung, die 2009 von einer Person oder einer Gruppe unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto eingeführt wurde. Seitdem hat sie den Weg für viele andere Kryptowährungen frei gemacht. Bitcoin prägte den Markt so wie wir ihn heute kennen. Wenige Jahre nachdem der Bitcoin eingeführt wurde und an Beliebtheit gewann, erschienen weitere Kryptowährungen. Diese sind als ‘Altcoins’ bekannt. Altcoins sind Kryptowährungen, die als Alternative zum Bitcoin gelten.

Altcoins können sich von Bitcoin auf vielfältige Art unterscheiden. Einige können ein unterschiedliches wirtschaftliches Modell haben, während die anderen verschiedene zugrundeliegende Algorithmen oder Blockgröße nutzen. Es gibt Kryptowährungen, die eine anpassungsfähigere Programmiersprache anbieten. Somit können Anwendungen auf der Blockchain aufgebaut werden. Einige Altcoins bieten gar nichts wertvolles und alle Kryptowährungen benötigen einer erheblichen Recherche vor dem Trading. Viele glauben, dass der Wert der Altcoins sich von den Projekten hinter der Kryptowährung ableitet. 

Kryptowährungen sind bei Tradern beliebt geworden und haben sich zu einer eigenen Assetklasse entwickelt. Ihre Volatilität bietet Tradern vielfältige Möglichkeiten zum Profitieren. Welcher Zeitpunkt könnte besser als jetzt sein, dieses neue Phänomen kennenzulernen. 

Wann während des Tages kann man Krypto traden, und wo?

Kryptowährungen sind ein Produkt digitaler Gesellschaft, und genau wie die digitale Gesellschaft laufen sie 24/7. Zu jedem Zeitpunkt der Woche können Sie Kryptowährungen handeln. Im Gegensatz zu Aktien und Rohstoffen wird der Kryptowährung-Markt nicht an einer regulierten Börse gehandelt. Stattdessen können Kryptowährungen zu allen Tageszeiten an vielen Krypto-Börsen wie Binance, Bitfinex oder Coinbase Pro gehandelt werden.

Obwohl Kryptowährung rund um die Uhr gehandelt wird, gibt es einige Stunden, die als Spitzenzeiten gelten. Allerdings funktioniert diese lockere Faustregel nicht immer. Da die USA, Russland und das Vereinigte Königreich die drei größten Krypto-Trading Länder sind, ist es nicht überraschend, dass die amerikanischen und europäischen Markt-Stunden wohl die Spitzenzeiten für Kryptowährung sind. Die asiatischen Markt-Stunden können ebenfalls sehr volatil für Kryptowährung sein, sogar an Wochenenden. Es ist nicht ungewöhnlich, große Bewegungen der Kryptowährungskurse in der Sonntagnacht (GMT) zu sehen. Dies kann nachteilig für Menschen sein, die in den europäischen Zeitzonen traden.

Die Besonderheit der Kryptowährungsbörsen ist das Ausmaß, das die Preisdisparität zwischen jeder Börse erreichen kann. Beispielsweise gab es Momente, wo Bitcoin bis zu 500 $ Preisunterschied an verschiedenen Börsen hatte. Die Gründe für diese Disparität hängen mit den Unterschieden in Liquidität der Börsen und oft der geografischen Lage dieser Börsen zusammen. Preisdisparität wird gleich nach großen Bewegungen im Kryptowährung-Kurs deutlicher spürbar.

Wie kann man Kryptowährungen handeln

Es gibt zwei beliebte Optionen, Krypto-Trading zu starten. Zum einen kann man Kryptowährung an den Börsen kaufen, z.B., Erwerb von Bitcoin an einer Börse wie Bitstamp. In diesem Fall besitzen Sie die Kryptowährung selbst und warten auf erheblichen Preisanstieg, um mit einem Gewinn zu verkaufen. 

Alternativ kann man einen Differenzkontrakt (CFD) auf eine bestimmte Kryptowährung handeln. Ein CFD ist ein derivatives Produkt, bei dem ein Broker sich einverstanden erklärt, einem Trader die Wertdifferenz eines zugrundeliegenden Wertpapiers zwischen zwei Daten zu zahlen: dem Öffnungs- und Schließungsdatum des Vertrages. Sie können entweder eine Long-Position (Spekulation auf Preisanstieg) oder eine Short-Position (Spekulation auf Preisrückgang) halten. Beispielsweise beim Trading von Bitcoin-CFDs spekulieren Sie auch auf das BTC/USD Paar.

Es gibt ausschlaggebende Unterschiede zwischen Kauf von Kryptowährung und Handel von CFDs auf Kryptowährung. Beim Kauf von Kryptowährung wird sie in einem Wallet gespeichert, beim CFD-Trading aber wird die Position in Ihrem Trading-Konto gehalten, welches von einer Finanzbehörde reguliert wird. Beim CFD-Handel haben Sie mehr Flexibilität, weil Sie am Asset nicht gebunden sind; Sie haben lediglich den Basisvertrag gekauft oder verkauft. Außerdem sind CFDs ein besser etabliertes und reguliertes Finanzprodukt.

Vorteile von CFDs beim Kryptowährung-Trading

Liquidität. Liquidität misst, wie schnell ein Asset in Geld verwandelt werden kann, ohne den Marktpreis zu beeinflussen. Wenn ein Asset liquider ist, bringt es bessere Bepreisung und schnellere Transaktionszeiten. Der Kryptowährungsmarkt gilt als nicht liquide, was teilweise auf Verteilung der Aufträge an den Börsen zurückzuführen ist, wie bei Preisdisparität bereits erwähnt. Dies bedeutet, dass eine relativ geringe Anzahl der Trades eine große Auswirkung auf Marktkurse haben kann. Das ist einer der Faktoren, die zur Kryptowährungsvolatilität beitragen. Allerdings beim Handel von CFDs auf Kryptowährungen kann man viel einfacher einsteigen, da man anstatt vom Basiswert nur ein derivatives Produkt kaufen braucht.

Hebelwirkung. CFDs können auf Margin gehandelt werden. Dies bedeutet, dass ein Trader lediglich einen Bruchteil des Trade-Wertes investiert und das verbleibende Kapital vom Broker ausleihen lässt. Es ermöglicht bessere Zugänglichkeit, größere Exposition und stärkere Ergebnisse. Dies kann insbesondere für Kryptowährungen nützlich sein, da die Assetklasse eine enorme Volatilität hat. Allerdings bringt es auch zunehmende Risiken mit sich. 

Möglichkeit, Long oder Short zu gehen. Beim Kauf von Kryptowährung kann man nur vom steigenden Markt profitieren. Allerdings mit Capital.com können Sie sowohl von fallenden als auch von steigenden Märkten profitieren: dank der Möglichkeit des Shortsellings von CFDs auf Kryptowährung. 

Steuerlich effizientes Trading. Handel von CFDs auf Kryptowährung kann Vorteile gegenüber dem eigentlichen Besitz der Kryptowährung darstellen. CFDs sind hilfreich zur Absicherung Ihres Portfolios. Wenn Ihre Erwartungen falsch sind, können Sie alle mit CFDs entstehenden Verluste gegen die Kapitalgewinne, die für Erhöhung Ihres Portfolios berechnet wurden, verrechnen. 

Welche beliebten Kryptowährungen gibt es?

Außer Bitcoin gibt es zahlreiche andere beliebte Kryptowährungen, die man bei Capital.com handeln kann. Diese umfassen (sind jedoch nicht darauf beschränkt): Bitcoin Cash, Ripple, TRON, Ethereum, Litecoin, XEM, Bitcoin Gold, Stellar, NEO, EOS, Steem und Quantum. Alle davon sind eine beliebte Wahl für diejenige, die Krypto-Trading in Betracht ziehen.

Die beliebtesten Kryptowährungen sind Bitcoin, Ethereum, Ripple und Litecoin. Unten finden Sie weitere Informationen über Kryptowährungen, die bis jetzt nicht berücksichtigt wurde.

  • Ethereum

Ethereum ist eine offene Plattform, die es Entwicklern möglich macht, dezentrale Anwendungen (dApps) zu bilden und zu implementieren. Am besten kann man Ethereum als einen programmierbaren Bitcoin vorstellen. Ethereum erlaubt Teilnehmern, dezentrale Blockchain-Applikationen, sog. Smart Contracts, zu betreiben. Smart Contracts sind höchst sicher und laufen mit einer perfekten digitalen Historie, was sie prüfbar, zuverlässig und unaufhaltsam macht. Diese Smart Contracts können ohne Risiko der Ausfallzeit, Zensur oder eines Missbrauchs programmiert werden. Ethereum ist die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung.

  • Litecoin

Litecoin ist eine frühere Abspaltung von Bitcoin, die 2011 von Charlie Lee entwickelt wurde. Sie ist fast identisch hinsichtlich der zugrundeliegenden Technologie von Bitcoin. Litecoin war für sofortige und sehr kostengünstige Peer-to-Peer-Zahlungen vorgesehen. Es gehört zu den Top-5 größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung.

  • Ripple

Ripple ist ein Echtzeit-Zahlungssystem und Währungsumtausch-Netzwerk, das von Ripple Labs entwickelt wurde. Es verwendet zur Transaktionsabwicklung ihre native Währung, XRP. Ripple ist ein System für digitalen Tausch von vielen verschiedenen Assets, und darin besteht sein Unterschied zu Kryptowährungen wie Bitcoin, der in erster Linie als ein digitales Asset entwickelt wurde, das als ein Tauschmittel eingesetzt wird.

CFDs auf Kryptowährungen handeln: Warum mit Capital.com?

  • Fortgeschrittene KI-Technologie im KernEin News-Feed wie auf Facebook bietet den Nutzern einen personalisierten und einzigartigen Content, der ihren Präferenzen entspricht. Falls der Trader die Entscheidungen trifft, die auf einem Bias beruhen, bietet der innovative SmartFeed eine Reihe von Materialien, um ihn wieder auf die richtige Spur zu bringen. Das neuronale Netz analysiert das Verhalten in der App und schlägt Videos, Artikel und News vor, die zur Optimierung Ihrer Investitionsstrategie verhelfen.
  • Handel auf Margin Mit Angebot vom Marginhandel (2:1 für Kryptowährungen) gewährt Capital.com Ihnen den Zugang zum Kryptowährungsmarkt mit Hilfe von CFDs.
  • Handel mit DifferenzkontraktenBeim Handel von CFDs auf Kryptowährung kaufen Sie nicht den Basiswert selbst, das bedeutet, Sie sind nicht daran gebunden. Sie spekulieren nur auf die Kursrichtung. Ein CFD-Trader kann Short oder Long gehen, Stop-Loss und Stop-Limit-Aufträge setzen sowie Trading-Szenarien anwenden, die seinen oder ihren Zielen entsprechen.
  • Rundum-Handelsanalyse Die browserbasierte Plattform erlaubt Tradern, mit feinen technischen Indikatoren ihre eigene Marktanalyse und Prognosen zu bilden. Capital.com bietet Live-Markt-Updates und verschiedene Grafikformate an, und ist für Desktop, iOS sowie Android verfügbar.
  • Schwerpunkt auf Sicherheit Capital.com legt einen besonderen Wert auf die Sicherheit. Von der FCA und CySEC zugelassen, entspricht sie allen Vorschriften und versichert, dass Kundendatensicherheit den Vorrang hat. Das Unternehmen ermöglicht dabei, das Geld rund um die Uhr abzuheben, und hält die Mittel der Händler auf getrennt geführten Bankkonten. Es ist viel sicherer im Vergleich zu einigen Kryptowährung-Wallets.

Handel mit Kryptowährungen CFDs bei Capital.com

  • 1. SchrittLaden Sie die mobile App herunter oder öffnen Sie die Desktop-Version von Capital.com.
  • 2. SchrittEröffnen Sie ein Konto in GBP (£), EUR (€), USD ($) oder PLN (zł) und machen Sie eine Einzahlung in der entsprechenden Währung.
  • 3. SchrittWählen Sie eine Kryptowährung, auf die Sie ein CFD kaufen oder verkaufen möchten.
  • 4. SchrittEntdecken Sie bequeme Kryptowährung-Charts und Kurse.
  • 5. SchrittÖffnen Sie eine Long- (Kauf) oder Short (Verkauf) Position auf einen Kryptowährung-CFD und spekulieren Sie auf die Marktbewegungen.
  • 6. SchrittSchließen Sie Ihre Position und heben Sie Ihre Geldmittel innerhalb von 24 Stunden ab.

Denken Sie daran, dass der Markt sich gegen Sie bewegen kann. CFD-Handel ist riskant.

Lesen Sie weitere Trading-Leitfäden:

Artikel teilen