CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko eines schnellen Geldverlustes. 75 % der Kleinanlegerkonten machen Verluste beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.
US Deutsch

Was ist ein Briefkurs?

Briefkurs - endlich verständlich

Der Briefkurs ist wie der Mindestpreis bei einer Auktion: man versteht darunter den Preis, zu dem jemand einwilligt, ein Wertpapier zu verkaufen. Der Briefkurs unterscheidet sich vom Geld kurs, bei dem es sich um den Preis handelt, den ein Käufer für ein Wertpapier zahlen möchte.

Wenn Sie also eine Anlage oder ein Wertpapier kaufen, zahlen Sie den Briefkurs.

Wo haben Sie den Begriff Briefkurs schon einmal gehört?

Immer, wenn Sie nach Preisinformationen in Märkten schauen, wie Aktien, Termingeschäfte, Forex oder Optionen, sehen Sie den Preis auf drei Arten dargestellt: den Briefkurs, den Gebots- oder Geldkurs und den letzten Preis (den Preis, zu dem der letzte Handel geschlossen wurde). Zusammen bilden diese Werte eine Übersicht über den aktuellen Wert eines Wertpapiers und werden laufend in Echtzeit aktualisiert.

Was Sie über den Briefkurse wissen müssen

Vielleicht haben Sie schon einmal den Begriff Geld-Brief-Spanne gehört, womit der Unterschied zwischen den beiden Preisen bezeichnet wird. Sie ist ein nützlicher Leitfaden für Investoren für die Liquidität eines Wertpapiers. Im Allgemeinen steht eine kleine Spanne für eine bessere Liquidität. Viele Marktcharts basieren auf auf dem letzten Preis, aber dieser ist nicht immer der beste Leitfaden. Der Geld- oder Briefkurs kann sich verändert haben, je nachdem wie der letzte Verkauf abgelaufen ist. Deswegen ist es besser, sich nach Brief und Geldkurs zu richten. Beachten Sie, dass der Geld- oder Briefkurs nicht unbedingt der höchste oder niedrigste verfügbare Preis ist und dass ein Investor mehrere Gebote zu verschiedenen Preisen abgeben kann, z. B. zwei Kontrakte für 22, 10 Kontrakte für 21 usw. Investoren, die Wertpapiere verkaufen, können Limitaufträge verwenden, um sicherzustellen, dass ein Verkauf ausschließlich zu ihrem Briefkurs stattfindet.

Was ist der Unterschied zwischen Brief- und Geldkurs?

Auf den Finanzmärkten bezieht sich der Briefkurs auf den Preis, zu dem Verkäufer bereit sind, einen bestimmten Vermögenswert, beispielsweise eine Aktie oder eine Währung, zu verkaufen, während der Geldkurs der Preis ist, zu dem Käufer bereit sind, den Vermögenswert zu kaufen. Die Differenz zwischen Brief- und Geldkurs wird als Geld-Brief-Spanne bezeichnet, die die Handelskosten darstellt und normalerweise in Pips oder Punkten ausgedrückt wird.

Wie kann man den Briefkurs für eine bestimmte Aktie ermitteln?

Der Briefkurs für eine bestimmte Aktie kann durch Zugriff auf eine Finanzmarktplattform oder ein Brokerage-Konto ermittelt werden. Diese Plattformen zeigen Marktdaten in Echtzeit an, einschließlich des aktuellen Briefkurses für eine Aktie. Sie können nach dem Aktiensymbol oder dem Firmennamen suchen und den Briefkurs zusammen mit anderen relevanten Informationen wie Geldkurs, Volumen und Preisdiagrammen anzeigen.

Wie kann man den Briefkurs für eine bestimmte Währung ermitteln?

Der Briefkurs für eine bestimmte Währung kann auch über Finanzmarktplattformen oder Devisenmakler ermittelt werden. Diese Plattformen bieten Informationen zum Wechselkurs, einschließlich des aktuellen Briefkurses für verschiedene Währungspaare. Währungspaare werden mit zwei Preisen notiert: dem Geldkurs (dem Kurs, zu dem Sie die Basiswährung verkaufen können) und dem Briefkurs (dem Kurs, zu dem Sie die Basiswährung kaufen können). Der Briefkurs ist aufgrund der Geld-Brief-Spanne typischerweise höher als der Geldkurs.

Was sind die Faktoren, die den Briefkurs beeinflussen können?

Mehrere Faktoren können den Briefkurs eines Vermögenswerts beeinflussen, darunter:

  1. Angebot und Nachfrage: Wenn die Nachfrage nach einem Vermögenswert im Verhältnis zu seinem Angebot hoch ist, können Verkäufer den Briefkurs erhöhen, um von den Marktbedingungen zu profitieren.
  2. Marktstimmung: Eine positive oder negative Marktstimmung kann sich auf den Briefkurs auswirken. Positive Nachrichten oder günstige Marktbedingungen können zu höheren Briefkursen führen, während negative Nachrichten oder eine pessimistische Stimmung zu niedrigeren Briefkursen führen können.
  3. Unternehmens- oder wirtschaftliche Fundamentaldaten: Bei Aktien können Faktoren wie Unternehmensgewinne, finanzielle Leistung, Branchentrends und makroökonomische Indikatoren den Briefkurs beeinflussen. 
  4. Handelsvolumen: Höhere Handelsvolumina führen oft zu engeren Geld-Brief-Spannen und engeren Briefkursen.
  5. Liquidität: Vermögenswerte mit hoher Liquidität weisen tendenziell engere Geld-Brief-Spannen und wettbewerbsfähigere Briefkurse auf, da es mehr Käufer und Verkäufer auf dem Markt gibt.

Was ist "Ask Size" und wie beeinflusst es den Briefkurs?

Die Briefgröße bezieht sich auf die Anzahl der Aktien oder Kontrakte, die zum Briefkurs in einem bestimmten Markt zum Verkauf stehen. Es stellt die Menge an Vermögenswerten dar, die Verkäufer zu diesem Preis zu verkaufen bereit sind. Die Briefgröße kann je nach Marktbedingungen und der Bereitschaft der Verkäufer, auf einem bestimmten Preisniveau zu handeln, variieren. Wenn ein großer Briefkurs vorliegt, deutet dies darauf hin, dass zu diesem Preis ein erhebliches Angebot an dem zum Verkauf stehenden Vermögenswert vorhanden ist, was möglicherweise zu einem Abwärtsdruck auf den Briefkurs führen kann. Umgekehrt kann eine kleine Briefgröße auf ein begrenztes Angebot hinweisen, was möglicherweise zu höheren Briefkursen führt. Die Briefgröße ist zusammen mit der Geldkursgröße ein wichtiger Faktor bei der Beurteilung der Marktliquidität und der Preisbewegung.

Ähnliche Begriffe

Neuestes Video

Suchen Sie immer noch nach dem Broker Ihres Vertrauens?

Schließen Sie sich den weltweit über 610.000 Tradern an, die sich für das Trading mit Capital.com entschieden haben

1. Konto erstellen und verifizieren 2. Einzahlung tätigen 3. Fertig. Trading starten