Ihr Leitfaden zum Handel von AUD/USD

Handel von AUD/USD CFDs, anderen wichtigen Währungspaaren, Indizes, Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffen über die prämierte Plattform von Capital.com. Keine Provision. FCA und CySEC reguliert. Bis zur 1:200 Hebelwirkung (nur Profis). Verfügbar für Web und Mobile. KI-Technologie. Traden Sie jetzt.
Zur Marktseite

Artikel teilen

Warum ist AUD/USD ein wichtiger Markt?

Australischer Dollar / US-Dollar (AUD/USD), auch als ‘Aussie’ genannt, ist ein beliebtes Forex-Paar. Es repräsentiert rund 5 % des gesamten FX-Markts nach Volumen. Daytrader können größeres Volumen und Volatilität aufgrund der Zinssatzdisparität der beiden Währungen miterleben.

Bei dem Markt ist der Australische Dollar die Basiswährung, während der US-Dollar die Notierungswährung ist. Dies bedeutet, dass der AUD/USD Kurs angibt, wie viele US-Dollars ein Australischer Dollar wert ist.

AUD/USD Handelszeiten

Theoretisch kann man Forex-Paare rund um die Uhr handeln. Allerdings gibt es Spitzenzeiten für den Handel von AUD/USD, wenn das Währungspaar volatiler ist. Die wichtigsten Handelszeiten vom Aussie-Dollar zum US-Dollar sind generell zwischen 19:00 und 04:30 (GMT).

Die Geschichte von AUD/USD

Der Australische Dollar ersetzte das Australische Pfund. Jahrzehntelang war das Australische Pfund an Sterling gebunden, bis das Sterling 1931 abgewertet wurde. In den 1960ern beschloss das Land, mit dem Australischen Dollar, einer Dezimalwährung, anstelle des alten imperialen Systems weiter zu gehen. 

Die Handelsbeziehungen zwischen Australien und China, mit einem großen Handelsüberschuss seitens Australiens, sind historisch einer der AUD bekräftigten Faktoren. Diese Beziehungen spielen weiterhin eine entscheidende Rolle im Steigen oder Fallen vom AUD. 

Das AUD/USD ist das fünfte meist gehandelte Währungspaar. Es gehört jedoch nicht zu den 6 Paarungen, die den US-Dollar Index (USDX) bilden. Die australische Wirtschaft ist ein großer Exporteur von Kohle und Eisenerz. Daher ist sie stark von Rohstoffpreisen abhängig. Und dies ist ein weiterer Faktor, der den Wert vom AUD traditionell beeinflusst. 

Siehe den historischen AUD/USD Chart:

Die AUD/USD beeinflussenden Faktoren

Handelsbeziehungen: Die Handelsbeziehungen zwischen Australien und den USA haben erwartungsgemäß  eine große Auswirkung auf das Währungspaar AUD/USD. Australien und die USA haben enge Wirtschaftsbeziehungen und sind vertraute Handels- und Investitionspartner. Über 860,9 Milliarden Australischen Dollar Auslandsinvestitionen kommen aus den Vereinigten Staaten. Das Handelsabkommen, das diese Beziehungen untermauert, ist das 2005 in Kraft getretene Australien - USA Freihandelsabkommen (AUSFTA). Seit AUSFTA ist der Export von US-Waren nach Australien um über 91 % gestiegen. 

Zinssatzdifferenz: Der Aussie-Dollar zum US-Dollar wird von den Zinssätzen der jeweiligen Währungen beeinflusst. Diese Zinssätze werden sowohl von der Reserve Bank of Australia als auch der US-Notenbank festgelegt. Die Reserve Bank of Australia überprüft monatlich den Zinssatz, während die US Federal Reserve die Zinssätze 8 Mal im Jahr überprüft. Die Zinssatzdifferenz hat eine Auswirkung auf den Wechselkurs AUD/USD. Hätte die Federal Reserve den Zinssatz erhöht, würde das Geld in die USA fließen und den US-Dollar dadurch stärken. Der AUD/USD Kurs wäre aber somit geschwächt.

Wie man CFDs auf AUD/USD handeln kann

Die Beliebtheit des Währungspaares AUD/USD ist in den letzten Jahren aufgrund des Aufschwungs der australischen Rohstoffe nach 2000 gestiegen. Dieses Währungspaar verbindet zwei einflussreiche und expandierende Volkswirtschaften. Mit Hilfe eines Forex-Vertrages kann man Aussie-Dollar zum US-Dollar handeln. Alternativ kann man einen Differenzkontrakt (CFD) handeln - auf ein bestimmtes Währungspaar - und auf die Preisdifferenz spekulieren. 

Handeln Australian Dollar / US Dollar CFD

1m
5m
15m
30m
1H
4H
1D
1W

Ein CFD ist ein Finanzinstrument, typischerweise zwischen einem Broker und einem Investor. Eine Partei erklärt sich bereit, der anderen Partei den Kursunterschied eines Wertpapiers zwischen Beginn und Ende eines Trades zu zahlen. Man kann entweder eine Long-Position (Spekulation auf Kursanstieg) oder eine Short-Position (Spekulation auf Kursrückgang) halten. Dies wird als eine kurzfristige Investition oder Trade betrachtet, da CFDs tendenziell innerhalb eines begrenzten Zeitrahmens eingesetzt werden. 

Wenn Sie beispielsweise CFDs auf das Währungspaar AUD/USD handeln, spekulieren Sie auf die Richtung des Basiswertes. Wenn Sie glauben, dass der Australische Dollar steigen wird, dann gehen Sie eine Long-Position durch Kauf von CFDs ein. Wenn Sie denken, dass der Australische Dollar gegenüber dem US-Dollar an Wert verlieren wird, gehen Sie eine Short-Position durch Verkauf von CFDs ein.

Handel von AUD/USD CFDs: Warum mit Capital.com

Fortgeschrittene KI-Technologie im Kern: Ein News-Feed wie auf Facebook bietet den Nutzern einen personalisierten und einzigartigen Content, der ihren Vorlieben und Präferenzen entspricht. Falls der Trader die Entscheidungen trifft, die auf einem Bias beruhen, bietet der innovative SmartFeed eine Reihe von Materialien, um ihn wieder auf die richtige Spur zu bringen. Das neuronale Netz analysiert das Verhalten in der App und schlägt Videos, Artikel und News vor, die zur Optimierung Ihrer Investitionsstrategie verhelfen. 

Handel auf Margin: Mit Angebot vom Marginhandel (20:1 für AUD/USD) gewährt Capital.com Ihnen den Zugang zum AUD/USD Paar mit Hilfe von CFDs.

Handel mit Differenzkontrakten: Beim Handel von CFDs auf AUD/USD spekulieren Sie nur auf Anstieg oder Rückgang seines Preises. Der CFD-Handel unterscheidet sich nicht vom traditionellen Trading hinsichtlich der damit verbundenen Strategien. Ein CFD-Trader kann 'Short' oder 'Long' gehen, Stop-Loss und Stop-Limit-Aufträge setzen sowie Trading-Szenarien anwenden, die seinen oder ihren Zielen entsprechen. 

Rundum-Handelsanalyse: Die browserbasierte Plattform erlaubt Tradern, mit feinen technischen Indikatoren ihre eigene Marktanalyse und Prognosen zu bilden. Ein Trader kann beispielsweise AUD/USD Analyse und AUD/USD Prognose als einen großen Teil des Feeds einstellen. Capital.com bietet Live-Markt-Updates und verschiedene Grafikformate an, und ist für Desktop, iOS sowie Android verfügbar. 

Schwerpunkt auf Sicherheit: Capital.com legt einen besonderen Wert auf die Sicherheit. Von der FCA und CySEC zugelassen, entspricht sie allen Vorschriften und versichert, dass Kundendatensicherheit den Vorrang hat. Das Unternehmen ermöglicht dabei, das Geld rund um die Uhr abzuheben, und hält die Mittel der Händler auf getrennt geführten Bankkonten.

FAQ

Das historische Rekordtief vom AUD/USD Paar ist 0.4855. Es erreichte den Wert am 1. März 2001, teilweise aufgrund einer Abschwächung der australischen Wirtschaft. Das Rekordhoch hingegen ist 1.09669, welches am 1. April 2011 erreicht wurde. 

Open a trading account in less than 3 min

Open Now
Artikel teilen